Fit und straff statt fett und schlaff!

 

Haben die unter „Keks, Gans und Champagner“ firmierenden Kalorien zu den Feiertagen Speckröllchen fabriziert und Sie träge gemacht, dass Sie jetzt nur mehr faul auf dem Sofa herumhängen? Gab es da früher nicht auch so etwas wie ein Leben jenseits von Couch + Glotze? Da war doch noch etwas … !

 

Beenden Sie Ihr Leben im Schonwaschgang! Machen Sie doch das Jahr 2019 zu Ihrem Bewegungsjahr. Denn Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit bedeuten Lebensqualität. Statt ins Sofa zu plumpsen, sollten Sie lieber ins FitnessStudio flitzen um fit wie ein Turnschuh zu werden. Der erste Schritt für ein fittes, besseres Leben beginnt übrigens im Kopf! Das heißt: Sie müssen sich aufraffen! Am besten ist es, wenn Sie sich in die kundigen Hände der Trainer von StarsFitness begeben (www.starsfitness.at) – Clubs gibt es in Wien am Rennweg und am Schottenring, in Klosterneuburg und in St. Pölten.

 

Elisabeth Swoboda, die ClubManagerin von StarsFitness am Rennweg und ihre Mitarbeiter erarbeiten mit Ihnen Ihr persönliches Trainingsprogramm und begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrem Ziel. Regelmäßiges Training führt zum Erfolg, aktiviert die Fettverbrennung und sorgt für einen schlanken, festen Körper. Speziell Krafttraining sorgt nicht nur für eine gute Figur, sondern ist auch eine aktive Altersvorsorge, weil es vor Verletzungen und Gebrechlichkeit im Alter schützt. Es lohnt sich langfristig, da Feinmotorik, Gleichgewichtssinn und Balancegefühl gestärkt werden. Je nach Körperkonstitution sollten Sie aber, wenn Sie älter als 60 sind, vor Trainingsbeginn mit Ihrem Arzt über Ihr Vorhaben sprechen.

 

Neben modernen Kraft- und Cardiogeräten und funktionellem Training für Gelenke und Muskeln bietet der Club am Rennweg ein umfangreiches Kursangebot von Bodywork bis Yoga – Sport ist ja auch Kopfsache, der Geist braucht Abwechslung. Für Entspannung und Wellness sorgen Solarium, Sauna, Dampfbad und Damenbiosauna.

 

Stellen Sie auch Ihre Ernährung klug um, so dass Sie schon auf das ein oder andere Glas Alkohol und Süßigkeiten verzichten, ein bisschen weniger Kohlehydrate zu sich nehmen, dafür mehr Obst und Gemüse essen und jede Menge Wasser trinken – immer unter der Voraussetzung, dass Sie satt sind und die Umstellung auch, am besten für immer, durchhalten können. Dann hoppeln Sie sicher bereits erschlankt mit dem Osterhasen um die Wette!

 

Wenn Sie sich für eine Mitgliedschaft bei StarsFitness entscheiden, dann achten Sie auch immer auf die SuperSonderAngebote für Einsteiger.

 

Werden Sie zum BewegungsKünstler und Schritt für Schritt gesund und fit - und damit vom GewichtHaber zum GewichtHeber!

(JT Jänner 2019)

Illustrationen: Al Buell, Gil Elvgren

So wird der Körper zu einem Tempel der Schönheit

 

Man kann es drehen, wie man will – es gibt Zeiten, da ist man mit seinem Aussehen einfach nicht mehr zufrieden und will sich auch nicht mehr mit Speckfalten, die trotz Diät und Sport nicht verschwinden wollen, und alles andere als einer perfekten Oberweite abfinden.

Es ist ein großer Schritt, seinen Körper formen zu lassen und am besten geht man diesen Weg mit einem Profi.

Dr. med. Sabine Apfolterer, MBA Fachärztin für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie gehört einer neuen Generation von Schönheitsmedizinern an, die den Menschen ganzheitlich betrachten. Mit dem speziellen Blick einer Frau steht die erfahrene Beauty-Spezialistin für Top-Kompetenz, Empathie und die komplette Bandbreite an modernen Behandlungsmethoden. Weitere Informationen unter www.dieschoenheitschirurgin.at

 

Die Brustvergrößerung zählt nach wie vor zu den beliebtesten Schönheitsoperationen. Beim Einsatz größerer Brustimplantate ist die Gewichtsbelastung oft erheblich. Als neue Implantat-Generation haben die Leichtimplantate B-Lite, mit denen Frau Dr. Apfolterer arbeitet, im Vergleich zu herkömmlichen Implantaten ein bis zu 30 % geringeres Gewicht. Ihr Einsatz entlastet damit Brustgewebe und Wirbelsäule und die operierte Brust bleibt länger straff. Dieser Umstand ist insbesondere für Patientinnen mit schwachem Bindegewebe wichtig. Besonders empfehlenswert ist B-Lite für Frauen, die sportlich sehr aktiv sind. Die B-Lite-Implantate werden von der Firma Polytech in Deutschland hergestellt und tragen das CE-Zeichen. Die Produktion erfolgt nach strengen Qualitäts- und Sicherheitsrichtlinien.

 

Wer von Fettdepots an Stellen, wo man sie gar nicht brauchen kann, genug hat, hat nun mit Cool&Wave ein einzigartiges nicht operatives Verfahren zur Fettzellenreduktion, das auf schmerzfreie und sichere Art Fettgewebe durch den Einsatz von Cooltech (Kältetherapie) in Kombination mit Stoßwellen entfernt, zur Verfügung. Die Cool&Wave-Methode bekämpft effektiv und nachhaltig hartnäckige Fettdepots an bestimmten Arealen des Körpers wie Bauch, Oberschenkel innen und außen, Oberarme und Rücken. Auch ein Doppelkinn oder eine Pseudogynäkomastie (übermäßiges Fettgewebe an der männlichen Brust) können gut behandelt werden. Für eine Gewichtsreduktion bei stark übergewichtigen Patienten ist die Methode allerdings nicht geeignet. Jedoch kann eine kalorienreduzierte Ernährung sowie regelmäßige Bewegung das Ergebnis unterstützen. Die Behandlung wird mit einem Vakuum-Applikator durchgeführt. Das zu behandelnde Fettgewebe wird durch ein sanftes Vakuum zwischen zwei Kühlpaneele eingezogen und die unerwünschten Pölsterchen auf -8°C gekühlt. Nach der Kältebehandlung folgt die Stoßwellentherapie. In diesem zweiten Schritt werden die „angeschlagenen“ Fettzellen schonend aus dem umgebenden Bindegewebe gelöst. So wird der Abtransport der abgestorbenen Fettzellen unterstützt und das Ergebnis ist noch effektiver. Bis zu 25% der Fettzellen im behandelten Bereich des Körpers können in den nächsten Wochen und Monaten abgebaut werden. Für ein noch besseres Ergebnis kann die Therapie im Abstand von etwa 4 Wochen wiederholt werden. Bis zu drei Wiederholungen sind sinnvoll.

 

(JT Jänner 2019)

Foto: Dr. Apfolterer, Illustration by Gil Elvgren

Say Goodbye to Cellulite

… das würden viele Frauen sehr gerne machen und sind auch bereit, viel dafür zu tun, endlich keine unschönen Dellen an Oberschenkel und am Popo zu haben! Kein Wickel, keine Creme, kein Training oder keine Massage wird ausgelassen – aber die Cellulite ist hartnäckig.

 

Viel sitzen, Bewegungsmangel und Übergewicht können die Durchblutung stören und dadurch Cellulite begünstigen. In diesen Fällen kann man versuchen die Kollagenproduktion anzuregen – Bewegung, durchblutungsfördernde Wickel oder Lotionen können zu einer vorübergehenden Verbesserung führen. Cellulite ist aber nicht gleich Cellulite und hat 3 Ursachen: Weiche Haut oder schlaffes Bindegewebe, vermehrtes Fettgewebe und strukturelle Bindegewebsstränge. Dieses Wissen macht es möglich, die lästigen Dellen noch gezielter und erfolgreicher zu behandeln.

Cellfina® wirkt gezielt an den Bindegewebssträngen, die für die Cellulite-typischen Dellen verantwortlich sind. Die eigentliche strukturelle Ursache von Cellulite ist anatomisch bedingt und ein Ergebnis von verkürzten bzw. verhärteten Bindegewebssträngen. Wer Cellulite dauerhaft lindern möchte, muss hier ansetzen.

 

Mit einem kleinen Eingriffs unter lokaler Betäubung werden die Bindegewebsfasern, die direkt unter der Haut liegen und tiefe Dellen verursachen, mit einem Mikromesser durchtrennt. Die Haut und auch das darunterliegende Fettgewebe werden mittels Vakuum angesaugt und in einer konstanten Position gehalten. Mit einer langen Kanüle, die seitlich zahlreiche Öffnungen hat, wird ein Lokalanästhetikum in die Haut eingeschleust. Im Anschluss führt der behandelnde Arzt eine bewegliche motorisierte Mikroklinge über das Vakuum-Handstück in das Gewebe ein und durchtrennt die betreffenden Bindegewebsfasern in einer Tiefe von 6mm oder 10mm. Danach wird das Vakuum gelöst und der Vorgang an weiteren betroffenen Stellen wiederholt. Die Behandlung dauert rund 60 bis 90 Minuten. Ergebnis: das Gewebe entspannt sich, polstert sich von innen auf, die Dellen verschwinden und die Haut wird deutlich glatter.

Nicht jede Patientin ist für das Cellfina®-Verfahren geeignet. Der Twist-Test ermöglicht es an sich selbst zu testen, ob man für dieses neue Verfahren geeignet ist. Vor dem Spiegel stehend dreht man sich um 180° nach hinten und kneift die Dellen horizontal zusammen. Bleibt die Delle komplett bestehen, ist sie strukturell und somit für die Cellfina-Behandlung bestens geeignet. Die richtige Einschätzung des Arztes und eine korrekte Anwendung sind essentiell.

 

Informationen zu Cellfina® erhalten Sie unter www.ilovecellfina.at

In Wien führen Dr. Rolf Bartsch und Dr. Ben Gehl die Behandlung durch (www.theaesthetics.at), in Graz Dr. Simone May und Dr. Thomas Rappl (www.ma-ra.at) und in Linz Dr. Andrea Oßberger (www.dr-ossberger.at).

 

Wunder kann auch Cellfina® nicht wirken, aber eine Behandlung reicht aus um Cellulite signifikant zu reduzieren. Ausfallzeit gibt es so gut wie keine, es können, Druckempfindlichkeit, Schwellungen, Blutergüsse oder blaue Flecken über mehrere Tage bestehen bleiben. Erste Ergebnisse sieht man bereits ab dem 3. Tag, die über ca. 3 Jahre konstant bleiben. Die Kosten liegen bei € 2.500 - € 3.900.

(JT 2017)

 

Energize, Refresh und Recharge

 

Die drei Phasen eines sportlichen Trainings verlangen nach Energize, Refresh und Recharge. Amway deckt mit der neuen Sporternährung XS Sports Nutrition alle Bedürfnisse des Körpers ab.

 

Vor dem Training bringt der XS Pre-Workout-Drink Energize den Körper auf den richtigen Energielevel. Er enthält 9 Vitamine, Mineralstoffe, Kreatin für Muskelenergie und rasch wirkende BCAA (verzweigtkettige Aminosäuren). Der Vitamin-B-Komplex verringert die Ermüdung, Vitamine C und E und Zink schützen vor oxidativem Trainingsstress. 1 Beutel des Drinks mit Zitronen-Limetten-Geschmack wird in 300 bis 500 ml Wasser aufgelöst und 30 bis 60 Minuten vor dem Training getrunken.

 

Nun ist der Körper in Schwung und bereit für das Training. Der XS Electrolyte Drink Refresh löscht den Durst und ersetzt die Elektrolyte, die durch Schwitzen verloren gehen. Guarana, Maca-Wurzel und Quercetin unterstützen die Leistungsfähigkeit. 1 Beutel von Refresh mit Orange-Limetten-Geschmack mit 60 mg Koffein wird in 500 ml Wasser für ein hypotonisches Getränk oder in 400 ml Wasser für ein isotonisches Getränk aufgelöst und während oder nach dem Training genossen.

 

Nach dem Training muss sich der Körper erholen – man benötigt Recharge. Dafür sorgt das XS Hydrolysierte Molkenproteinpulver mit Kakao-Schokolade-Geschmack. 3 Löffel Pulver werden mit 150 bis 260 ml Milch oder Wasser gemischt und innerhalb von 60 Minuten nach dem Training getrunken. XS Magnesium Sticks mit Zitronengeschmack helfen Müdigkeit und Erschöpfung zu reduzieren. Die Sticks sind ideal für unterwegs, weil das fruchtige Granulat ohne Wasser eingenommen werden kann. Aufbau und Erhalt magerer Muskelmasse werden von den XS Protein Riegeln unterstützt, die es in den Sorten Karamell-Vanille oder Schokolade gibt. Ein zuckerloser Riegel, angereichert mit Selen und hochwertigen Balaststoffen, wird 30 bis 60 Minuten nach dem Training gegessen.

 

XS Sports Nutrition steht für positive Energie. Die Produkte sind exklusiv bei den Geschäftspartnern von Amway erhältlich oder über www.amway.at

(JT 2017)

Illustration by Joe DeMers