Wohlfühlgarantie 

 

Oftmals sind es gerade die kleinen Fluchten aus dem Alltag, die das Leben erst lebenswert machen. Wenn wir für ein paar kostbare Momente in eine andere Welt eintauchen, die uns von den täglichen Sorgen und Problemen ablenkt und die nüchterne Realität für einen Augenblick vergessen lässt. 

 

Beatrice Egli gibt ihrem Publikum einen Schlüssel zu ihrer eigenen WohlfühlWelt. Auf ihrer brandneuen Scheibe veröffentlicht die Sängerin das weltweit allererste Schlager-Album mit ihrer ganz persönlichen "Wohlfühlgarantie" - die perfekte Vitaminspritze gegen Frühjahrsmüdigkeit und die Mühen des Alltags! Beatrice Egli präsentiert sich auf "Wohlfühlgarantie" als moderne, emanzipierte Frau, die sämtliche Schlager-Klischees spitzbübisch lächelnd über Bord wirft und ihre unglaubliche Energie ans Publikum weitergibt.

 

Am 6.Dezember 2018 können alle Fans die Songs der neuen CD Wohlfühlgarantie live in der Wiener Stadthalle erleben.

Tickets: Wiener Stadthalle, www.stadthalle.com, Ticketservice Tel. 01 / 79 99979 sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

(JT März 2018)

Foto: www.allegria.at

Musical-Welthit MAMMA MIA! kommt nach Österreich

 

Das Gute-Laune-Musical MAMMA MIA! feiert in diesem Sommer seine Rückkehr auf die Bühnen! Auftakt ist die Premiere am 12. Juli im Landestheater Linz, wo es bis 5. August gastiert. In der Stadthalle Graz wird es vom 8. bis 12. August gespielt.In der Wiener Stadthalle, Halle F, wird aufgetanzt vom 16. Jänner bis 3. Februar 2019 und im Festspielhaus Bregenz vom 6. bis 17. Februar 2019.

 

MAMMA MIA! begeistert mit 22 Superhits von ABBA wie "Dancing Queen", "Take a chance on me" und natürlich "Mamma Mia".

Donna lebt mit ihrer 20-jährigen Tochter Sophie seit den 70er Jahren auf einer kleinen griechischen Insel und betreibt dort eine Taverne. In dem Tagebuch der Mutter entdeckt Sophie, dass sie drei mögliche Väter hat. Diese Ungewissheit soll ein Ende haben, bevor sie ihre Jugendliebe Sky heiratet. Sophie lädt die in Frage kommenden Männer zur feierlichen Trauung ein, und das Rätselraten beginnt. Zusätzlicher Schwung kommt in die Geschichte, als Donnas beste Freundinnen aus alten Tagen anreisen und die Erinnerungen an ihre Zeiten als das Gesangstrio "Donna and the Dynamos" wieder lebendig werden.

 

Die drei Dynamos werden gespielt von der gebürtigen Wienerin Sabine Mayer(Donna), Betty Vermeulen (Tanja) und der gebürtigen Klagenfurterin Barbara Raunegger (Rosie). Die drei potenziellen Väter werden gespielt von Karim Khawatmi (Sam), Detlef Leistenschneider (Harry) und Jörg Zuch (Bill). Die Wienerin Katharina Gorgi spielt die Rolle der Sophie und Marvin Schütt ist Sky.

 

Weitere Informationen und Tickets unter mamma-mia-musical.at

(JT März 2018)

Fotos: Stage/Morris Mac Matzen

Bühne frei

 

Wolfgang Graf und Gerald Stockinger gründeten 2015 ihr WienerTechnologie Start-up „Ticket Gretchen“ (www.ticketgretchen.com) und entwickelten eine  innovative Ticketing-Apps für Kulturbetriebe. Mit der Ticket Gretchen App in Kooperation mit dem Wiener Bühnenverein startete 2016 eine übergreifende App für Kultur-Tickets, die zurzeit insgesamt 17 Bühnen in Wien, darunter das Theater in der Josefstadt, die Kammerspiele oder das Burgtheater, umfasst. Seit dem Frühjahr 2017 ist der Kartenkauf via Ticket Gretchen auch für Betriebe in Tirol, Vorarlberg und dem Burgenland verfügbar. Weitere Kulturhäuser werden laufend eingebunden. Die Ticket Gretchen App ist kostenlos im App Store und auf Google Play erhältlich.

 

Für die nächste Generation an Theatergänger hat Ticket Gretchen nun die U27-Aktion ins Leben gerufen, die es allen Nutzern unter 27 Jahren ermöglicht, Theater- und Eventtickets über die App zu Spezialkonditionen zu erwerben. Für die Nutzung dieses neuen Specials müssen sich die Kunden lediglich die kostenlose Ticket Gretchen App herunterladen und mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass als U27 registrieren. Dann können Tickets für Theatervorstellungen oder andere kulturelle Events bereits 27 Stunden vor Vorstellungsbeginn zum Studentenpreis über die App gekauft werden und sind nicht mehr wie bisher an der Abendkassa abzuholen. Per Fingertipp kann am Smartphone oder Tablet der Lieblingsplatz am mobilen Saalplan gebucht werden.

 

Viel Vergnügen!

(JT 2017)

Theater, Theater

 

Die „Josefstadt", wie das Theater in der Josefstadt von den Wienern liebevoll genannt wird, ist nicht nur das älteste noch bespielte Theater der Stadt, sie zählt auch zu den besten Bühnen des deutschsprachigen Raums. Dem Direktor Herbert Föttinger und seinem Ensemble gelingt es seit Jahren, das Publikum mit Klassikern ebenso zu begeistern wie mit Stücken zeitgenössischer Autoren. Das gilt natürlich auch für die Kammerspiele der Josefstadt in der Rotenturmstraße in der City.

 
In der „Josefstadt“ gelangt am 25.1.2018 „Fremdenzimmer“ von Peter Turrini mit Erwin Steinhauer und Ulli Maier zur Uraufführung. Da quartiert sich der syrische Flüchtling Samir bei Herta und Gustl ein.
Anlässlich des 70. Geburtstages von Felix Mitterer wird ab 15.3.2018 „In der Löwengrube“ mit Florian Teichtmeister gespielt. Es geht um die wahre Geschichte des Berliner Schauspielers Leo Reuss.
Anna Bergmann (besetzt besetzt ab 12.4.2018 in ihrer zweiten Regiearbeit für die Josefstadt fünf Schauspielerinnen - Maria Köstlinger, Bea Brocks, Silvia Meisterle, Marianne Nentwich, Therese Lohner - in der Rolle der Bovary.
Mit beißendem Humor und erbarmungsloser Treffsicherheit fühlt Yasmina Reza, eine der erfolgreichsten Autorinnen der letzten Jahrzehnte in „Der Gott des Gemetzels“ der modernen bürgerlichen Gesellschaft buchstäblich auf den Zahn. Ab 3.5.2018 bemühen sich Susa Meyer, Judith Rosmair, Markus Bluhm und Michael Dangl um politische Korrektheit.

In den Kammerspielen ist eine Uraufführung von Thomas Vinterberg ab 1.2.2018 zu sehen: „Suff“  Es zeigt die vier älteren Damen Hedwig, Irma, Constanze und Marion, die mit bacchanalischer Lebensfreude ihre Existenz bestreiten und sich mit anarchischer Lebenslust gegen eine bürgerlich genormte Welt zur Wehr setzen.Mit Sona MacDonald, Therese Lohner, Marianne Nentwich, Elfriede Schüsseleder.

Am 1.3.2018 wird „All about Eve“ von Christopher Hampton uraufgeführt. Er hat aus Joseph L. Mankiewicz legendärer Filmvorlage (1950 mit Bette Davis) nicht nur die Bühnenfassung angefertigt, sondern wird bei dieser Uraufführung auch Regie führen. Mit Sandra Cervik als Margo Channing und Martina Ebm als Eve Harrington.

Ab 26.4.2018 erzählt Ronald Harwood in seinem Stück „Der Garderober“ von einem Tournee-Schauspieler während des Zweiten Weltkriegs, der alt, krank, ausgebrannt sich in einer Krise befindet und glaubt, in der 227. Vorstellung seine Rolle als König Lear nicht spielen zu können. Sein treuer Garderobier Norman steht ihm unerschütterlich zur Seite. Mit Michael König in der Rolle des alternden Schauspielers Sir und Martin Zauner als getreuer Garderobier Norman.


Weiterführende Informationen erhalten Sie auf www.josefstadt.org

(JT 2017)

Fotos © Theater in der Josefstadt, Kammerspiele der Josefstadt

Welcome

 

Intendantin Julia Schafranek präsentiert auch im neuen Jahr eine Bandbreite spannender und unterhaltsamer Eigenproduktionen mit großartigen ‚Native Speakers’ aus dem englischen Sprachraum. Das Jahr 2018 beginnt im Vienna’s English Theatre in der Josefsgasse 12 im 8. Wiener Bezirk mit Yasmina Rezas Kultkomödie „Art“.

 

„Art“ wird vom 15. Jänner bis 24. Februar 2018 gespielt. Yasmina Rezas messerscharfe Komödie über drei Freunde und ein weißes Gemälde, ausgezeichnet mit zahllosen Preisen, avancierte rasch zum globalen Phänomen. Vor 20 Jahren wurde Christopher Hamptons englische Version mit dem Laurence Olivier-Award ausgezeichnet.

Von 5. bis 20. März 2018 zeigt das Vienna’s English Theatre Youth Ensemble das preisgekrönte Musical „Dogfight“. Von 22. bis 24. März 2018 gastieren wieder die Meister des Improvisationstheaters, „The English Lovers“, im Theater. Ab dem 9. April folgt „Closer“, eine melancholische, aber auch humorvolle Beziehungsgeschichte, die erfolgreich mit Julia Roberts, Natalie Portman, Jude Law und Clive Owen verfilmt wurde.

Den Abschluss der Saison bildet ab 28. Mai Neil Simons brillante Komödie „The Odd Couple“, unvergesslich in der Kinoversion mit Walter Matthau und Jack Lemon.

 

Weitere Informationen unter www.englishtheatre.at

 

(JT 2017)

 

Aloha from Vienna

 

Am 16. August 1977 starb Elvis Presley im Alter von nur 42 Jahren. Unforgotten! Knapp einen Monat vor seinem 40. Todestag feierte sein langjähriger Weggefährte Ed Enoch seinen 75. Geburtstag. Ed Enoch war und ist der Leiter der längst legendären Gospel-Gruppe "The Stamps Quartet", die Elvis ab 1971 bei über 1.000 Konzerten auf der Bühne begleitet hat. Auf Wunsch der Angehörigen sangen The Stamps auch bei Elvis´ Beerdigung.

 

The Stamps waren das erste Gospel-Quartett, das weltweit über Satellit live übertragen wurde - beim "Aloha from Hawaii" Konzert 1973. Dieses Konzert ist auch das große Finale von "ELVIS - Das Musical", das mit der Meldung der Tagesschau am 17. August 1977 beginnt: "Elvis Presley, seit mehr als zwanzig Jahren Idol der Rock-Musik und der sogenannten Pop-Kultur, ist gestern Abend im Alter von 42 Jahren gestorben. Elvis erlag in Memphis, Tennessee, einem Herzversagen."

In "ELVIS - Das Musical" unterstützen The Stamps mittlerweile im vierten Jahr Grahame Patrick bei seinen Auftritten als Elvis. Das Erfolgsmusical hat bereits über 300.000 Besucher begeistert und zeigt mit szenischen Darstellungen, Original-Videos und -Fotos sowie jeder Menge Live-Musik die gesamte musikalische Vielfalt des "King of Rock'n'Roll", der ebenso im Gospel und Blues Zeichen gesetzt hat. Die Tournee führt vom 2. Jänner bis 13. Mai 2018 durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

 

In Wien gastiert „ELVIS-Das Musical“ am 12. Mai 2018, 20.00 Uhr in der Wiener Stadthalle F.

Tickets gibt es an den Kassen der Wiener Stadthalle und in allen oeticket Centern. Außerdem in allen Filialen der Erste Bank und bei ausgewählten Sparkassen sowie den Stellen von Ruefa Reisen, Volksbank, Raiffeisenbank, Media Markt, Saturn, LIBRO und Trafikplus.

Online unter www.oeticket.comwww.stadthalle.com und www.wien-ticket.at oder telefonisch unter 01/96096, 01/7999979 und 01/58885.

(JT Aug. 2017)