Viel Schmäh im Tunnel!

 

Am Donnerstag, 9. Februar 2023 gibt es bei READING ROCK #4 im Tunnel Wien live die Herren

Erik Trauner, Dietmar Hoscher, Gordon McMichael & Andi Appel zu erleben!

 

Erik Trauner, Gründer und Mastermind der MOJO BLUES BAND hat es geschafft, die heimische Bluesszene bis ins Mutterland dieser Musik, den USA, bekannt zu machen und ist solo wie mit Band als humorvoller Entertainer unschlagbar.

Gemeinsam waren er und Dietmar Hoscher jahrelang launige Mitglieder des musikhistorischen Quartetts „Blues Lounge". Die Biographie des Musikjournalisten und Buchautors Hoscher würde Bände füllen. Musik hat ihn dabei seit seiner Kindheit aber unablässig begleitet.

Gemeinsam auf der Bühne waren auch schon die Herren Gordon McMichael und Andi Appel. Ersterer debütierte erfolgreich mit seinem „Live In Front Of An Imaginary Audience” Tourbuch, letzterer mit der BLIND PETITION Biografie „Keine Gnade!“.

Beide Autoren arbeiten zudem fleißig an ihren Zweitwerken, Auszüge davon – und noch viel mehr – gibt es im Tunnel Live Club Vienna, Florianigasse 39, 1080 Wien.

Eintritt ist frei, Hutspende. Einlass ab 19.30 Uhr, Beginn 20.00 Uhr.

 

Weitere Informationen unter www.tunnel-vienna-live.at

(JT Jan. 2023)

Foto: Tunnel Vienna

Liebe & Triebe

 

Am 19. Januar 2023 gibt es Christian Dolezal in einer famosen Welturaufführung seiner ersten Standup-ComedyShow „Herzensschlampereien“ im Gemeindebautheater Rabenhof zu sehen, inszeniert von „Schlawiner“-Kultregisseur Paul Harather.

Christian Dolezal aka »Der Dole« präsentiert einen sehr persönlichen Soloabend über Liebe und Triebe.

 

In seinem Programm erzählt er vom Streben, endlich Liebe leben zu können und dem Scheitern am Weg dahin aufgrund lächerlichster Unzulänglichkeiten. Und all diese Peinlichkeiten und skurrilen Amourschaften mit der Pferdeliebhaberin, dem Transvestiten, dem Landwirten und der lieben Frau Knechtl haben sich wirklich genau so zugetragen.

Dolezal schwört das. Die Luisa, seine Ex-Freundin, kann das alles bestätigen. Er hofft zwar nicht, dass die etwas von diesem Abend mitbekommt, aber es ist gut möglich, dass sie sogar im Publikum sitzt...

 

Weitere Termine im Rabenhof: 1. Februar und 18. Februar 2023.

Informationen unter www.rabenhof.at

(JT Jan. 2023)

Foto: Rabenhof © Ingo Pertramer

Vienna's English Theatre startet humorvoll in die Spielsaison 2023

 

Von Klassikern, Komödien und zeitgenössischen Dramen bis zum Thriller reichen die Highlights der aktuellen Saison in Vienna’s English Theatre in der Josefstädter Josefsgasse. 

 

2023 wird eine kontinentale Uraufführung präsentiert: Lauren Gundersons poetisches und mysteriöses Drama „I and You“.

Der Frühling wird spannend – mit Edward Taylors packendem Thriller „Murder by Misadventure“, gefolgt von Shakespeares zeitlosem Meisterwerk „A Midsummer Night's Dream“ in einer bezaubernden Inszenierung mit Live-Musik zum Abschluss der Saison 2022/23.

 

Weitere Informationen zum Programm und den Tickets auf www.englishtheatre.at

(JT Jan. 2023)

Foto: Vienna's English Theatre

Kabarett im Herzen Wiens! 

 

Das CasaNova Vienna in der Dorotheergasse neben dem legendären Café Hawelka ist ein geschichtsträchtiger Veranstaltungsort, der im Laufe der Jahre schon viele nationale und internationale Stars zu Gast hatte. Die amerikanisch-französische Sängerin und Tänzerin Josephine Baker stand hier genauso auf der Bühne wie die genialen Doppel-Conférenciers Farkas & Waldbrunn. Einige unvergessliche Szenen des Kultfilms „Der Dritte Mann“ aus dem Jahr 1949 wurden ebenfalls hier gedreht.

Die einzigartige Location im Herzen Wiens direkt neben dem Stephansplatz (mit perfekter U-Bahn Anbindung) hat für 200 Kabarett- und Musikfreunde Platz. Die CasaNova Gastronomie vor Ort bietet Schmankerl und Köstlichkeiten für die Besucher.

 

2023 gibt es viele Highlights: das neue Programm von Gery Seidl "beziehungsweise", das neue Programm von Viktor Gernot "Schiefliegen", Christoph Fritz neues Programm "Zärtlichkeit", das Erfolgsprogramm "Sonderklasse" von Omar Sarsam, das geniale "Best of 20Jahre Ö3 Callboy" von Gernot Kulis, und viele mehr - sind ab sofort buchbar.

Neben zahlreichen Musik-Highlights wie zum Beispiel WIR4 - Das Beste von Austria 3, dem Hot Pants Road Club, der Wiener Tschuschenkapelle LIVE oder Harry Prünster & Band hat man die Möglichkeit,
bei zahlreichen CasaNova Clubbings & CasaNova Saturday Nights zu tanzen, zu singen und gemeinsam zu feiern!  

Auch der Matinee-Spielplan wird mit weiteren Acts & Programmen ergänzt!
Es wird monatlich den "CasaNova Jazz Brunch" mit den "Best Friends - Die Wegbegleiter von Viktor Gernot" geben um mit Musik und gutem Frühstück in den Tag zu starten!

 

Weitere Informationen unter https://casanova-vienna.at/tickets/

(JT 2022)

Illustration: CasaNova Vienna

Highlights in der Wiener Stadthalle 2023

 

 

Von 31.Jänner bis 5. Februar 2023 macht die Welttournee des unerreichten Musical Klassikers - der WEST SIDE STORY - auch Station in Wien. Broadway-Koryphäe Lonny Price startet mit einem Cast aus New York mit dem provokantem Fingerschnippen der Mitglieder der New Yorker Straßengang „Jets“, auf der Suche nach ihren Rivalen, den puerto-ricanischen „Sharks“. In der sommerlichen Hitze der Stadt lassen leidenschaftliche Latinas zu feurigen Mambo-Rhythmen die Röcke fliegen und träumen dabei von einem besseren Leben. Mittendrin: Die große Liebe, die Grenzen und Vorurteile überwindet – in der Upper West Side und in der Stadthalle vibriert die Luft vor Spannung.

 

Vom 13. bis 16. April 2023 ist Jim Steinman"s "BAT OUT OF HELL – THE MUSICAL" erstmalig in Österreich in der Wiener Stadthalle F zu erleben. Diese Tournee ist dem Andenken an Jim Steinman gewidmet, welcher am 19. April 2021 im Alter von 73 Jahren in Connecticut von uns gegangen ist, sowie dem von Meat Loaf, der am 20. Januar 2022 im Alter von 74 Jahren in Nashville verstarb.

Das preisgekrönte Original vom Londoner Westend kombiniert die unbändige und hymnische Energie des Rock mit der unvergleichlichen Magie des Musicals.

 

Die Tickets dafür sind sicher sehr willkommen als Geschenk unter dem Christbaum!

Weitere Informationen unter www.stadthalle.com bzw. www.wien-ticket.at oder www.oeticket.com

(JT 2022)

Fotos: beigestellt von Allegria. Illustration: Pinterest

Bronner & Kreisler


„Der g´schupfte Ferdl geht Tauben vergiften im Park“ ist die Geschichte zweier genialer Liedermacher, die von Freunden zu Feinden wurden – die sich aber immer sehr zugetan waren: Gerhard Bonner und Georg Kreisler.

Am 5. Februar 2023 um 19.30 Uhr im Theater Akzent gedenken Bela Koreny, Karl Markovics,

Ursula Strauss, Caroline Frank, Ethel Merhaut und Wolf Bachofner an 100 Jahre Bronner & Kreisler.

 

Beide Künstler mussten als Jugendliche ihre Heimat Wien verlassen. Sie flohen und kamen zurück - Bronner 1948, Kreisler 1955. Ihr erstes Geld verdienten sie, wie konnte es anders sein, mit Unterhaltung. Die legendäre Marietta-Bar war unter anderem einer ihrer gemeinsamen „Kultstätten“.

1959 übernahm Bronner das Neue Theater am Kärntnertor (bis 1966), wo das Kabarett-Ensemble grandiose Erfolge feierte. Gerhard Bronner schrieb Erfolge wie „Der g’schupfte Ferdl“, „Der Halbwilde“, „Der Bundesbahnblues“ oder „Der Papa wird’s schon richten“.

Nach seiner Rückkehr nach Wien 1955 spielte Kreisler seine Chansons vorwiegend in Gerhard Bronners Marietta-Bar. 1956 pachtete er zusammen mit Bronner das Intime Theater in der Liliengasse.

Die Wege der beiden trennten sich, aber künstlerisch trafen sie immer wieder aufeinander.

 

Das Gegensätzliche der beiden Künstler ist das Spannungsfeld des Abends. Es zeigt ein Jahrhundert, aus der Sicht zweier Wiener Juden, die gegensätzlicher nicht sein konnten.

Doch eine Gemeinsamkeit konnten sie nie ablegen: Wien.

 

Weitere Informationen unter www.akzent.at

(JT 2022)

Foto © Attersee

Willkommen zur Saison 2022/23 in der Volksoper Wien

 

Neue Künstler, neue Werke, aber auch Vertrautes: Lotte de Beer baut gemeinsam mit ihrem Musikdirektor Omer Meir Wellber in ihrer ersten Saison an der Volksoper Wien Brücken zwischen Bekanntem und Unbekanntem, Tradition und Erneuerung, Nostalgie und Utopie.

Acht Premieren stehen auf dem Spielplan der Saison 2022/23. Der ersten abendfüllenden Operette der Musikgeschichte „Orpheus in der Unterwelt“ (Regie: Spymonkey) stehen z.B. Wolfgang Amadeus Mozart's Singspiel „Die Entführung aus dem Serail“ vom türkischen Regisseur Nurkan Erpulat und

„Die Dreigroschenoper“ von Kurt Weill und Bertolt Brecht mit Sona MacDonald als Macheath gegenüber. Peter I. Tschaikowski's Oper und sein Ballett werden in „Jolanthe und der Nussknacker“ zu einer poetischen Familienvorstellung verwoben. 

Maria Happel unternimmt eine Neueinstudierung der „Fledermaus“ und spielt Frau Frosch.

Im Repertoire sind 17 Produktionen aus Operette, Oper, Musical und Ballett vertreten. 

Weitere Informationen zum Programm und zu den Tickets unter www.volksoper.at

(JT 2022)

Foto © Volksoper Wien