Der Mann von La Mancha“ bietet Covid-19 die Stirn

 

Von 22. Juli bis 8. August 2021 holt Intendant Karl-Michael Ebner den sagenumwobenen „Mann von La Mancha“ in den Steyrer Schlossgraben und setzt seinen Kampf gegen Windmühlen an insgesamt neun Abenden gewohnt spektakulär in Szene.

 

Das Musical erzählt die Geschichte vom Schriftsteller Miguel de Cervantes und seinem Gehilfen, die im Gefängnis auf ihr Verhör durch die spanische Inquisition warten. Um das ihm entwendete Manuskript des Don Quixote zurückzugewinnen, inszeniert Cervantes seinen Roman mit den Gefängnisinsassen als Darsteller. Mit unerschütterlichem Idealismus, jedwede Realität verkennend, bekämpft er als Don Quixote de La Mancha alles Unrecht dieser Welt.

 

Tickets sind auf oeticket.com buchbar.

Weitere Informationen auf musikfestivalsteyr.at

(JT Feb. 2021)

Foto: Musikfestival Steyr

Haydn verzaubert

 

Das Klassikfestival „Haydnregion Niederösterreich 2021“ steht heuer unter dem Motto „Haydn verzaubert!‟ und bietet ein durch Joseph und Michael Haydn inspiriertes programmatisches Feuerwerk.

 

Unter dem Motto „Haydn verzaubert!‟ präsentiert die „Haydnregion Niederösterreich“ — ein Projekt der Abteilung Kunst und Kultur des Landes NÖ in Kooperation mit „Römerland Carnuntum“ - bis

12. Dezember 2021 ein künstlerisch exzellent besetztes Programm im Bezirk Bruck an der Leitha.

 

Festival-Highlights sind das Eröffnungskonzert  „Von Haydn bis Strauss“ mit Yury Revich, ein Konzertprogramm mit Opernarien, interpretiert von der israelischen Sopranistin Chen Reiss und dem Originalklangensemble „Barucco“ - das Konzert kann pandemie-bedingt nicht vor Publikum stattfinden und wird zeitversetzt als Stream ausgestrahlt am 7. März um 20.15 Uhr unter www.haydnregion-noe.at - weiters der „3. Internationale Haydn-Wettbewerb für Klassisches Lied und Arie‟ unter dem Juryvorsitz von Kammersängerin Angelika Kirchschlager und das „Michael Haydn-Festkonzert‟ mit Meisterklarinettist Ernst Schlader, der Salzburger Hofmusik und Dirigent Wolfgang Danzmayr.

Orchesterkonzerte, Kammermusik, musikalisch umrahmte Festgottesdienste, Crossover-Projekte, Kinderkonzerte und -workshops komplettieren den Veranstaltungsreigen.

Mit den Musikvermittlungsprogrammen „Haydnspaß mit Kasperle“ des Mödlinger Puppentheaters sowie „Das Leben ist ein Traum“ des Beat Poetry Clubs kommt auch das junge Publikum auf seine Rechnung.

 

Karten-Info & Bestellung:

HAYDNREGION NIEDERÖSTERREICH, Tel.: +43 (0)2164/2268, tickets@haydnregion-noe.at, https://www.haydnregion-noe.at/karten.html

Künstlerische Leitung: Dr. Michael Linsbauer

Projekt von: Abteilung Kunst & Kultur des Landes Niederösterreich In Kooperation mit: Regionalentwicklungsverein "Römerland Carnuntum"

Infos zu coronabedingten Sicherheits- und Hygiene-Maßnahmen: Gesundheit und Sicherheit von Gästen und Mitarbeitern haben oberste Priorität. Das Land Niederösterreich als Veranstalter beobachtet die aktuelle Informationslage zu den in Österreich festgestellten Infektionen mit dem SARS-CoV-2 Virus genau.

Informationen rund um Programm, Programmänderungen, Ersatztermine u.a werden zeitnah über die Website www.haydnregion-noe.at und die Facebook-Seite der Haydnregion Niederösterreich bekannt gegeben.

 

(JT 2021)

Foto: moep

Neues Leben am Wallensteinplatz

 

DAS VINDOBONA am Wallensteinplatz 6 im 2. Wiener Bezirk wird zukünftig Theater, Varieté, Kulinarik und ein Café bieten. Der ausgebildete Gastronom und Manager sowie ehemalige Schauspiel-, Gesangs- und Tanzstudent Wolfgang Ebner haucht dem legendären Haus wieder Leben ein. Er lässt die Kunst des Varietés mit Musik, Artistik, Burlesque, Travestie und Comedy wieder aufleben und setzt dabei auf einen Mix aus Musiktheater, Musical, Sprechtheater, Kabarett, Musik und Events.

 

Die Geschichte des Hauses ist lebhaft! Bereits 1919 wurde in den Hof des Hauses Wallensteinplatz 6 ein Kino eingebaut. Es trug den für ein Vorstadtkino kühnen Namen Vindobona und war bis 1976 in Betrieb. Von 1978 und 1988 bespielte Erwin Piplits das Haus mit seiner Theatergruppe Popodrom, welche er ab 1980 in Serapionstheater umbenannt hat. Im Oktober 1988 eröffnete dann die Kleinkunstbühne „Vindobona“, in der Szene bald als „Vindo“ beliebt. Bis zu seiner Schließung im Jahr 2006 war es eine der wichtigsten Anlaufstellen der österreichischen Kabarettszene. Nachdem das Vindobona beinahe 3 Jahre geschlossen war, eröffnete 2009 Albert Schmidleitner, der damalige Betreiber des Kabarett Simpl, das Vindobona und betrieb dieses mehr als 10 Jahre.

 

Die Kulturinstitution in Brigittenau eröffnet diesen Herbst nun mit einem neuen kulinarischen Konzept im Erdgeschoß und 1. Stock und mit einem neuen künstlerischen Konzept im Theatersaal. Aus der ehemaligen Kabarettbühne soll künftig eine Theaterlocation für Musiktheater, Konzerte und Varieté werden. Langfristig gesehen soll DAS VINDOBONA die Bühne für den off-Bereich des Musicals sein – also der off Broadway von Wien.

Der multifunktionelle Theatersaal bietet die verschiedensten Möglichkeiten für Eigenproduktionen und eingemietete Theater- oder Musicalaufführungen, Konzerte oder einzelne Kabarettvorstellungen. Einmal im Jahr wird DAS VINDOBONA Heimat für die seit 2015 etablierte Dinnershow „CulinarICAL – Dinner & Musical“ werden.

 

Wolfgang Ebner möchte vor allem Kindern und Jugendlichen Kultur und Kunst mittels Theater und Musical vermitteln. Hier wird es einen speziell auf diese Zielgruppe abgestimmten Spielplan geben.

Darüberhinaus bietet der sehr flexibel gestaltbare Theatersaal auch Raum für Vernissagen, CD-Präsentationen, Versteigerungen, Präsentationen bis hin zu Feiern und Firmenveranstaltungen.

 

Kulinarisch setzt DAS VINDOBONA auf Frühstücksangebote und das klassische Mittagsmenü. Chefkoch Kimberly van Ieperen setzt mit seinem Küchenteam auf die moderne Wiener Küche und internationale Küche und verfeinert diese mit der persönlichen Note des VINDOBONA. Selbstverständlich kommen auch Liebhaber von vegetarischen und veganen Gerichten voll auf ihre Kosten. Die feine a la Carte Karte lädt Theaterbesucher vor und nach den Vorstellungen zum Verweilen ein. Im Obergeschoß wird eine Piano-Lounge eingerichtet, wo ebenfalls fallweise Künstler jammen werden. Im Service freut sich Wolfgang Ebner auf sein bewährtes Team aus dem Novomatic Forum Café Luigi‘s, allen voran Restaurantleiter Krisztian Kovacs.

 

Weitere Infos unter https://vindobona.wien/

Bitte beachten Sie die Stopp-Covid-19-Vorschriften bei Ihrem Besuch!

(JT 2020)

Logo Copyright: Das Vindobona, Foto Copyright: OFFICE@PHILIPPHUTTER.COM