Die Liebe hat viele Facetten

 

Ob die Liebsten zum Valentinstag überrascht werden sollen, man sich selbst beschenken oder im Zeichen des Galentine’s Day am 13. Februar die Freundschaft unter Frauen feiern will – mit Pandora kommt die Geste von Herzen, denn Herzen sind ein fester Bestandteil der DNA der Marke!

Seine Zuneigung zu zeigen, ist zeitlos wie die schönen Pandora Symbole für das Versprechen und die Hingabe – in jeder Beziehung, ob platonisch, romantisch oder zu sich selbst.

 

Pandora steht für handveredelten und modernen Schmuck zu erschwinglichen Preisen und aus hochwertigen Materialien.

Mit diesen Schmuckstücken bleibt man in Erinnerung!

 

Weitere Infos unter https://at.pandora.net/de/

(JT Jan. 2020)

Fotos: Pandora

Strahlende FrühlingsFrische

 

Der Frühling hält die schönsten Schmuck-Trends von Xenox bereit und erfüllt dabei die Sehnsucht nach Ferne, Frische und Leichtigkeit.

 

Leuchtende Blätter rascheln an filigranen Ketten und bestechen durch aufregende Effekte. Den neuen Platz im Schmuckkästchen nehmen Steine mit Ecken und Kanten ein, die in zarten Sorbet-Nuancen funkeln und sich mit klassischen Silhouetten zu unschlagbaren Style-Symbiosen vereinen.

Ob minimalistisch oder mit persönlichem Statement – Gliederketten zeigen sich variantenreich und bieten viele Möglichkeiten zu glänzen. Meeresbewohner wagen den Sprung ins Trockene und kreieren mit eleganten Korallen-Strukturen und schimmernden Perlen reichlich Holiday Feeling. Creolen und Armbänder sorgen für funkelnde Sternstunden und versprechen eine strahlende Saison.

 

Die neue Frühjahrs- und Sommerkollektion aus Sterling Silber ist ab Ende Jänner 2020 – rechtzeitig auch für den Valentinstag! - im ausgewählten Juwelier-Fachhandel sowie im Web-Shop unter www.xenox.at erhältlich.

(JT Jan. 2020)

Fotos: Xenox

Tag der Liebe

 

Der wohl romantischste Tag des Jahres steht bald bevor. Am Valentinstag, dem Fest aller Verliebten, lassen nicht nur gemütliche Momente voller Zweisamkeit die Herzen höherschlagen, sondern auch romantische Geschenke, die diesen Tag unvergesslich machen.

 

Vielleicht nutzt man den Tag der Liebe sogar für die schönste aller Fragen, mit der man um die Hand seiner Liebsten anhält?

 

Dorotheum Juwelier bietet die besten Geschenkideen, mit denen man ein gefühlvolles Liebesbekenntnis auf funkelnde Art und Weise zum Ausdruck bringen kann: Ob in der Form eines klassischen Solitärrings oder eines Traumrings aus der ENDLESS LOVE Kollektion, der mit liebevollen Details wie einem Edelstein im Heart-Shape-Schliff und Krappen in Herzform verzaubert.

Aber auch andere kleine Geschenke und nette Aufmerksamkeiten kommen garantiert gut an und sagen mehr als tausend Worte.

 

DOROTHEUM Juwelier gibt es 28-mal in Österreich und einmalig als Onlineshop unter https://www.dorotheum-juwelier.com/

(JT Jan. 2020)

Fotos: Dorotheum Juwelier, Illustration by Joe Bowler

Especially for You

 

Mit dem Valentinstag am 14. Februar 2020 kommt endlich wieder eine Gelegenheit um dem Herzensmenschen zu zeigen, wie groß die Liebe wirklich ist. Denn nicht nur Blumen sagen tausend Worte, sondern auch diese Geschenkideen.

Katie g. Jewellery macht diesen Augenblick unvergesslich. „Jewellery lasts forever“so Katie Gruber. Denn ihre Schmuckstücke sind so einzigartig wie die Liebe selbst.


Weitere Infos unter
www.katiegruber.com

(JT Jan. 2020)

Fotos: Katie g. Jewellery, Illustration: Pinterest

Das Jahr der Ratte

 

Das Chinesische Neujahr (Chinesisch: 春节 chun jie) wird auch als Frühlingsfest bezeichnet. Es ist das wichtigste traditionelle Fest in China. Die Chinesen folgen dem Mondkalender. Demzufolge ist Neujahr nicht am 1. Januar sondern am 25. Januar 2020.

2020 ist das Jahr der Ratte.

 

Zur Feier des Chinesischen Neujahrs 2020 präsentiert Louis Vuitton seine Smartwatch Tambour Horizon mit neuen Zifferblättern, welche die 12 Tierkreiszeichen des chinesischen Horoskops darstellen: Ratte, Ochse, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund und Schwein.

Die Tambour Horizon ist in Rot, Braun, Mattschwarz und Weiß erhältlich und kann auf Wunsch mit Initialien sowie mit Diamanten individualisiert werden.

 

Bezugsquellen: www.louisvuitton.com

(JT Jan. 2020)

Foto: Louis Vuitton, Illustration: Pinterest

Blau-goldene Schätze

 

Sie wirken wie aus einer anderen Zeit. Als ob sie unter Wasser geborgen, aus der Schatztruhe eines längst untergegangenen Dreimasters wieder an Land gefischt worden wären - Münzen und Siegelringe in Gold.

 

Die aktuelle JEWELS BY LEONARDO Kollektion nutzt goldene Münzen mit Sonnenstrahlen-Prägung.

Edelstahl mit Gold IP-Plating wird beim Set Rosella kombiniert mit der Pantone Farbe des Jahres 2020: dunkelblaue Cateye-Perlen und Glaskristalle.

 

(JT Jan. 2020)

Foto: Jewels by Leonardo, Illustration by August Bleser

The Colours of You

 

Farben rufen Stimmungen und Emotionen hervor, sie schenken uns Ruhe oder Energie, stimmen uns verspielt oder nachdenklich.

Mit der My True Colours-Kollektion Spring 2020 von Pandora fällt es leicht, diese positiven Effekte zu zeigen. Jede Nuance hat eine besondere Bedeutung – ob als Ausdruck der eigenen Persönlichkeit oder als Symbol für etwas Geliebtes, sei es ein Ort, Andenken oder Mensch.

 

Nuancen von Blau – Pantone Classic Blue ist ja die Jahresfarbe 2020 - haben einen beruhigenden Effekt – wie ein frischer Frühlingsmorgen oder der Blick auf einen See. Die Natürlichkeit der sanften und entspannenden Grüntöne schenkt jedem Look Schönheit und Balance. Feuriges Rot und tiefes Violett werden oft mit Liebe und Kreativität verbunden.

 

Weitere Infos unter https://at.pandora.net/de/

(JT Jan. 2020)

Fotocollagen: Pandora, Illustration by T.J. Kuck

Blaue Stunde

 

Die Pantone Farbe 2020 lautet Classic Blue. Das satte Blau strahlt Ausgeglichenheit und Gelassenheit aus und gilt damit als Ruhepol und Klassiker im Farbspektrum. Die intensive Farbe ist ein echter modischer Hingucker und passt zu jedem Hautton.

 

Topase, Lapislazuli und Saphire sind damit die Edelsteine des Jahres.

DOROTHEUM Juwelier bietet eine Vielfalt an wunderschönen Preziosen mit Edelsteinen in einem satten Blau: Die kräftigen Saphire der hochkarätigen Schmucklinie „Eclipse“ erinnern an einen geheimnisvollen Nachthimmel. Die zauberhaften Schmuckstücke aus der Edition „Topas in the Sky“ zelebrieren hingegen in geometrischen Mustern mit blau schimmernden Topasen den fließenden und sinnlichen Übergang von Jugendstil zu Art Déco.

 

DOROTHEUM Juwelier gibt es 28-mal in Österreich und einmalig als Onlineshop unter https://www.dorotheum-juwelier.com/

(JT Jan. 2020)

Fotos: Dorothem Juwelier, Illustration by Gil Elvgren

Stil trifft Eleganz, Schönheit und Kreativität
 
Detailreiche Schnitzereien aus Jade, lackiertem Horn, feinstem Perlmutt und zartem Rochenleder verarbeitet zu außergewöhnlichen Ohrringen spiegeln die Leidenschaft der Schmuckdesignerin Elisabeth Limmert für solche Kleinode wider. Die exquisiten Einzelstücke ihres Labels „edition.LIEBLINGSSTÜCKERL“ werden von ihr persönlich in filigraner Handarbeit gefertigt und mit Liebe zum Detail sorgsam zusammengefügt.

 

Die Schmuckstücke der Kollektion zeichnen sich trotz ihrer Größe durch eine Leichtigkeit aus, die ihresgleichen sucht. Auf den ersten Blick wirken die Ohrringe schwer, sind jedoch aufgrund der Materialen federleicht und angenehm zu tragen

 

Hochwertige Halbedelsteine, deren prachtvolle Farbvielfalt und brillante Intensität machen jedes Schmuckstück in Kombination mit exotischen Materialien zu einem Unikat. Die verwendeten Ohrstecker, -haken oder -clips sind aus hochwertigem Sterlingsilber '925' bzw. Silber vergoldet und werden zusätzlich rhodiniert um einen längeren Anlaufschutz zu gewährleisten.
 
Die schönen Stücke sind im Onlineshop unter www.lieblingsstueckerl.com erhältlich.

(JT 2019)

Fotos: edition.Lieblingsstückerl

Eis und Feuer – winterlicher Zauber am Handgelenk

 

Die Luft ist kristallklar und wunderbar frisch. Der Atem kondensiert zu kleinen Wölkchen und der Schnee knirscht leise unter den Füßen. An kalten Wintertagen scheint die Welt für einen Moment stillzustehen.

Man möchte innehalten und den kostbaren Augenblick festhalten. Zeit wird zur Magie. 
In ihrem Design spiegeln die Zeitmesser der Uhrenfabrik Junghans diese Magie wider.

 

Schneeweiße Zifferblätter treffen auf kühlen Edelstahl und eisgraue Elemente. Dazu sprechen die Uhren eine wunderbar klare Formensprache – und verkörpern so die Ruhe dieser Jahreszeit. 

Während des Tages zeigt sich der Winter in kühlen Farben, nach Einbruch der Nacht beginnen die Lichter golden zu scheinen.

Die eleganten Junghans Meister-Modelle bringen diese behagliche Wärme ans Handgelenk: Gehäuse, Zeiger und Indizes glänzen in sanften Goldtönen, stilvoll klassisch ist das weiche Lederarmband. Elemente, die den Betrachter wie ein flammendes Kaminfeuer in ihren Bann ziehen.

 

Klirrende Kälte und behagliche Wärme: die Zeitmesser der Uhrenfabrik Junghans sind Sinnbild winterlichen Zaubers.

Wenn Zeit zur Magie wird!

(JT 2019)

Fotos: Junghans, Illustration: Pinterest 

SchmuckSpektakel

Die junge Schmuckdesignerin Elisabeth Habig absolvierte drei verschiedene Ausbildungen: Modistin, Schmuckkünstlerin und Theater- Film und Medienwissenschaftlerin. Seit April 2019 befindet sie sich mit ihrem Atelier, das zugleich Shop und Ausstellungsfläche ist, im ersten Wiener Bezirk in der Spiegelgasse 25.

Als Inspiration für ihren Schmuck dienen ihr oft Natur und Alltag, die sich in Habig's spielerischem Umgang mit den Materialien widerspiegeln. Das spürt man an den organischen Formen, die immer wieder in ihren zeitlosen Schmuckstücken auftauchen. So kann es zum Beispiel sein, das ein Seeigel, der an den Urlaub am Meer erinnert, zu einem Ring verarbeitet wird.

Der Zugang zum Schmuckdesign ist dabei nicht Immer klassisch, sondern verbindet Kunst mit tragbarer Extravaganz. Ihr Fokus liegt beim künstlerischen Handwerk vor allem auch auf Nachhaltigkeit und die Verwendung von eingeschmolzenem und recycelten Altgold. Edelsteine werden nur von vertrauenswürdigen Quellen und langjährigen Partner*innen bezogen.

Weitere Infos unter www.elisabethhabig.com

(JT 2019)

Fotos: Elisabeth Habig/Julian Mullan

Ganz schön funkelnd

 

Das seit 1865 geführte Familienunternehmen Kruzik ist immer auf der Suche nach dem Besonderen. Jetzt setzt Micheal Kruzik neue Maßstäbe und eröffnete eine einzigartige Luxus-Boutique in Wien-Hietzing im historischen Galileihof, in der Lainzerstraße 3. Das im sezessionistischen Stil gehaltene Eckgebäude alleine ist bereits einen Besuch wert – doch Kruzik setzt mit dem neuen Luxury Concept neue Maßstäbe

Im Erdgeschoss können auf rund 80 qm funkelnde und tickende Klassiker, Accessoires, Homeware und feinst kuratierte Luxusartikel sowie Kunst und Champagner aus dem Hause Laurent Perrier erstanden werden. Im zweiten Stock befindet sich eine beeindruckende 30 qm große Galerie, in der sich die exklusive Premium Lounge der Wiener Trauringmanufaktur befindet. Kunstwerke von Simon Quendler und Fred Allard sind sowohl im Erdgeschoß als auch in der Galerie ausgestellt und können auch erworben werden.

 

Marken wie Damiani, Marco Bicego, Tamara Comolli, DoDo, Serafino Consoli oder Messika aus der Schmuck- und Juwelen-Szene versammeln sich in der neuen Location unter einem Dach.

Dank der hauseigenen Goldschmiede können Schmuckstücke „Diamonds by MK“ auch nach Kundenwunsch entworfen, hergestellt oder modifiziert werden.

Die Ring-Goldschmiede wird durch die einzigartigen Stücke der legendären Wiener Trauringmanufaktur der Brüder Nowotny und ihrer wunderschönen Collection Ruesch erweitert.

Juwelier Kruzik kümmert sich mit Leidenschaft auch um Ankauf, Verkauf oder Tausch exklusiver Zeitmesser und haucht ihnen neues Leben ein.

 

Hochwertige Lederwaren, Taschen und Schreibutensilien der traditionellen Marke Montblanc stehen bereit für Kenner.

Meisterstücke von Buben & Zörweg ermöglichen es, wertvollste Schmuckstücke und Uhren sicher aufzubewahren.

Es gibt Glaskunst von Venini, die für ihre ikonenhaften Kunstwerke mit prächtigem Farbenspiel bekannt sind, in Silber gegossene, zeitgenössische Accessoires von Giovanni Raspini und die britische Luxus-Marke Deakin & Francis, die zu den renommiertesten Manschettenknopf-Hersteller der Welt zählt.

 

Weitere Infos unter https://www.uhrenkruzik.at/

(JT 2019)

Foto: Kruzik, Illustration: Pinterest

Lichtfänger

 

FJF JEWELLERY hält in Sachen Schmuck einige Überraschungen bereit und wartet mit neuen Lichtfängern auf! Bestens geeignet für die dunkle Winterzeit!

 

Florian-Julian Fichtinger hat eine klare Vision: Er möchte die ganze Welt mit seinen wundervollen Schmuckstücken verzaubern und die Herzen der Menschen berühren.  

Inspiriert von der Klarheit und Strahlkraft des Lichts präsentiert FJF JEWELLERY moderne geometrische Formen mit maßgefertigten Swarovski® Zirkonia. Das elegante Design ermöglicht intensive Lichtspiele auf jeder Facette der Schmuckstücke.

Der Designer setzt auf Fair Trade und aus Liebe zu Mutter Erde auf Nachhaltigkeit. Alle Produkte sind in Handarbeit gefertigt. Seit jeher werden alle Produkte ausschließlich aus konfliktfreien Edelmetallen hergestellt.

 

Erhältlich im ausgewählten Fachhandel.

Weitere Infos unter www.fjf-jewellery.com

(JT 2019)

Fotos: FJF, Illustration: Pinterest

FashionStatement

 

Brillen als Trend-Accessoire haben sich längst in der Modewelt etabliert. Mehr als jedes andere Kleidungsstück definieren sie auf den ersten Blick unsere Individualität und Persönlichkeit.
Im Herbst 2019 verführt uns  der österreichischen Premiumbrillenhersteller SILHOUETTE mit besonders ausdrucksstarken Modellen, die uns einfach großartig (aus)sehen lassen!

 

Die berühmteste Randlosbrille der Welt wurde vor genau 20 Jahren lanciert und steht seit damals für futuristische Perfektion. Ihr einzigartiges Design, das auf dem High-Tech Material Titan basiert und ganz ohne Schrauben und Scharniere auskommt, garantiert absolute Flexibilität und Widerstandsfähigkeit verbunden mit vollkommenem Tragekomfort – deshalb war sie bereits auch auf 36 Weltraum-Missionen mit dabei. In der SPECIAL EDITION greift Silhouette den aktuellen Holografie-Trend auf und beweist, dass sich Minimalismus und High-Fashion phänomenal ergänzen.

 

Die neue 20 Years TMA Kollektion orientiert sich genau an diesem Trend und verbindet ihn auf gekonnte Art und Weise mit ihrer Designphilosophie. Bei den insgesamt vier Modellen bestechen die beiden Damenmodelle mit einem holografischen und transparenten Vollrandlook, der in zarten Tönen changiert. Die beiden Herrenmodelle setzen auf sportliche, maskuline Formen, die durch dezente Spiegelungen an den Rändern in Gold und Silber noch stärker zum Ausdruck kommen.

 

Eine Verneigung vor dem Original ist die TMA – The Icon Kollektion. All jene, die ihre TMA von Silhouette in reduzierterer Form vorziehen, müssen dennoch nicht auf modisches Design verzichten. In insgesamt 12 Varianten erstrahlen die neuen Damen- und Herrenmodelle.

 

2018 lancierte Silhouette mit Accent Rings eine randlose Brille, welche die Vorzüge einer randlosen Brille mit einem kreativen Vollrandlook vereint und durch das Spiel von Form und Farbe individuellen Ausdruck ermöglicht ohne auf die einzigartige Leichtigkeit einer „Silhouette“ verzichten zu müssen. Dezente Cut-outs brechen die Ringe oder die Rahmen elegant auf und akzentuieren damit die federleichte Eleganz. Während die drei neuen Damenmodelle in sanftem Braun, Blau oder knalligem Lila mit Cut-outs in den Accent Rings spielen, haben die drei Herrenmodelle die Cut-outs an den Bügeln.

 

Seit 2014 steht die Kollektion Urban LITE Linie für Vollrandbrillen, die sich durch enorme Leichtigkeit, höchste Qualität und innovatives Design auszeichnen.
In der Herbst 2019-Kollektion finden sich vier neue Formen (eine für Herren, zwei für Damen und ein Unisex-Modell) und sechs Farbvariationen, die sich zu stilvollen Designklassikern vereinen.

 

Weitere Infos unter www.silhouette.com

(JT 2019)

Fotos: Silhouette

Davon träumt nicht nur eine Diva!

 

Das italienische Schmuckhaus BVLGARI erweitert die glamouröse „DIVAS‘ DREAM“ Schmucklinie um prachtvolle, neue Kreationen. Die anmutig geschwungenen Linien des ikonischen Fächers, inspiriert von antiken römischen Thermen, unterstreichen die edlen Schmuckstücke und symbolisieren die Leidenschaft für La Dolce Vita.

 

Die neue Kollektion umfasst Halsketten, Ringe, Armreifen und Ohrringe in Rosé- und Weißgold mit funkelnden Rubinen, Smaragden, Saphiren und Diamanten sowie mit eleganten Elementen aus Karneol, Perlmutt und Malachit.

 

Bezugsquellen unter www.bulgari.com

(JT 2019)

Fotos: Bvlgari

Minimalistisch

 

Der NEZZI Ring von AENEA ist ein minimalistischer Eye-catcher, der jedem Look das gewisse Etwas verleiht. Beim Design kam es Costán A. Eghiazarian darauf an, organische Naturformen und eine strenge Geometrie miteinander zu vereinen. Rautenförmige Netze dienten als Inspiration, die in ein architektonisches Rautenskelett mit komplex gewölbter Geometrie übersetzt wurden. Der skulpturale Ring ist nicht nur in Sterling Silber, sondern auch in Gelbgold erhältlich. Die NEZZI Kollektion umfasst auch Statement-Ohrringe aus Gelbgold und Sterling Silber.

 

Mit NEZZI bietet AENEA tragbare und leistbare Schmuck Haute-Couture par excellence.

AENEA ist eine internationale Schmuckmarke aus Österreich mit Sitz in Salzburg. AENEA steht für die Faszination handgefertigter, edler und exklusiver Schmuckstücke von höchster Qualität und erlesenem Design. Erhältlich ist der Schmuck im AENEA ATELIER, dem Einzelhandelsgeschäft in der Salzburger Goldgasse 15, in den AENEA Showrooms in Wien, London und Gstaad, sowie online auf www.aenea.com

 

(JT 2019)

Fotos: Aenea, Illustration: Alberto Vargas

Schöne Zierde

 

Schmuck ist viel mehr als eine schöne Zierde — er trägt eine Botschaft in sich. Er ist, so könnte man sagen, eine Sprache der Liebe. Deshalb schenken Menschen einander Schmuck.

Die Schmuckstücke der Juweliere A.E. Köchert überzeugen durch kühle Eleganz und verzaubern jede Trägerin.

 

Weitere Informationen unter http://www.koechert.com

(JT 2019)

Fotos: Köchert, Illustration by Michael Silver

Cubes by Anna Frovola 

Die extravagante Kollektion "Cubes" von Anna Frolova besticht durch eine Kombination 
aus starken und pastelligen Nuancen, gepaart mit dem Clou der Multifunktionalität.  
Denn, ganz nach Belieben lassen sich die Ohrringe leicht in Ohrstecker umwandeln. 
Kombiniert werden kann ganz nach Belieben, denn die Schmuckstücke funktionieren herrlich einfach im angesagten „Mix&Match“-Trend.

 

Die einzelnen Kollektionen sind im Muar Jewelry Online Shop erhältlich unter www.muarjewelry.com

(JT 2019)

Fotos: Muar Jewelry/Cubes

Ein bisschen Luxus muss sein!

 

Atelier Swarovski präsentiert neue Echtschmuck Kollektionen designed by Penélope Cruz, Prince Dimitri und Stephen Webster mit speziellem Fokus auf Nachhaltigkeit.

Für Atelier Swarovski bedeutet bewusster Luxus die Verpflichtung zum Gebrauch von Materialien aus kontrollierter Herkunft sowie nachhaltige Fertigungsbedingungen für die sorgsame Herstellung hinreißender Produkte.

 

Die Atelier Swarovski by Penélope Cruz Echtschmuck Kollektion besteht aus Swarovski Created Diamonds, synthetischen und natürlichen Edelsteinen in Goldfassungen aus kontrollierter Herkunft. Die Schmuckstücke, die vom roten Teppich und klassischem Hollywood-Glamour inspiriert sind, werden nun um ein Sortiment filigraner und vielseitig tragbarer Highlights erweitert. Die exquisiten und romantischen Schmuckstücke, in deren Mittelpunkt die nachhaltige Fertigung steht, sind vom Kulturerbe des europäischen Königshauses von Savoyen inspiriert. Die Designs von Prinz Dimitri glänzen mit Swarovski Created Diamonds und Fassungen aus Fairtrade-Gold. Zur Kollektion gehören zwei verschiedene Linien: The Knot of True Love Commitment Collection und The Dancing Halo Commitment Collection.
Die Double Diamond Echtschmuck Kollektion von Atelier Swarovski by Stephen Webster präsentiert den Diamanten in Rohform – als Oktaeder. In dem geometrisch anmutenden Rahmen aus 14k Recycling-Gold mit perfekt eingefassten Swarovski Created Diamonds schimmern hochpolierte Perlen aus Opak-Rosenquarz, dem in vielen Kulturen heilende Kräfte zugeschrieben werden. 

Bezugsquellen: www.atelierswarovski.com

(JT 2019)                                                                                                                                             Fotos: Atelier Swarovski, Illustration by Andy Virgil

MännerSchmuck

 

Die erste LOUIS VUITTON Herren Modeschmuck-Kollektion designed by Vigil Abloh ist ein Tribut an die Hip-Hop und Skater Kultur.

 

Das Design der „Chain Links“ Halsketten und Armbänder ist von klassischen, kubanischen Gliederketten inspiriert und mittels Patchwork-Elementen neu interpretiert. Durch die Verwendung unterschiedlicher Farben und Materialien von Swarovski™-Strass bis hin zu glänzender Emaille im Used-Look wird ein einzigartiger Effekt erzielt.

 

Die „Monogram Colors Chain“ Halsketten und Armbänder bestechen durch ihre übergroßen, viereckigen Kettenglieder, die einen auffällig kantigen Look erzeugen.

 

Cool Man!

Bezugsquellen: www.louisvuitton.com

(JT 2019)

Fotos: Louis Vuitton

Kreatives Schmuckdesign mit Charakter

 

Die PowerFrau im positivsten Sinn des Wortes, Eva M. Schuster, beschäftigte sich eigentlich schon als Kind mit der Kunst der Glasperlenverarbeitung. Ihrer Passion folgend machte sie ihre Leidenschaft zur Profession und gründete 2017 ihr eigenes Schmucklabel „eva m schuster“.

 

In kunstvoller Handarbeit entwirft die Designerin wunderschöne, fantasievolle Unikate und SchmuckRaritäten mit einem spannenden Mix von Farben und edlen, außergewöhnlichen Materialien wie Glasperlen, Horn, Kunstharz, Leder, Bambuskoralle oder Holz usw. – wahre Eye Catcher sowohl zum Every Day-Style als auch zu speziellen Anlässen.

Eva M Schuster ist ein „Material Girl“, eine leidenschaftliche Sucherin nach außergewöhnlichen Materialien und raren Vintageteilen mit expressiven Details, die sie intuitiv harmonisch miteinander kombiniert und zu ausgefallenen Pretiosen verarbeitet. Gerne entwirft sie auch auf Bestellung.

 

Die extravaganten „one of a kind“-Pieces sind in ihrer Online Boutique www.evamschuster.wien erhältlich.

Materialmix de luxe!

(JT 2018)

Fotocredit © Copyright: eva m schuster

Nach Lust und Laune

iXXXi Jewelry ist ein trendiges Schmucksystem mit austauschbaren Elementen. Die Kollektion des niederländischen Herstellers enthält wunderschöne Ringe zum Auswechseln, damit man sich täglich auf ein neues und originelles Stück freuen kann.

Das Konzept ist ganz einfach. Der Ring besteht aus einem Basisring und einer großen Kollektion an Füllringen. Mal schick und elegant oder lieber doch feminin verspielt. IXXXi lässt die Wahl! Die Ringe lassen sich durch Austauschen der Füllringe immer wieder neu variieren.

iXXXi verarbeitet ausschließlich hochwertiges und robustes Edelstahl, welches in den Farben Gold, Rotgold und Schwarz mit einer langlebigen PVD-Beschichtung verfeinert ist.

 

Soooo individuell!

(JT 2018)

Eyecatcher

 

Die Earcuffs und Ringe aus der neuen Kollektion *Puncture* von Monir Jewellery (www.monir-jewellery.com) sind etwas für stilbewusste Frauen, die Extravaganz, Punk, Ästhetik und Eleganz lieben.

 

Das raffinierte Spiel mit scheinbar willkürlich angeordneten Löchern ist zeitlos und avangardistisch. Für die Earcuffs braucht man keine Ohrlöcher, sie werden als One Piece getragen und sind wahre Statement Pieces. Die trendigen Ringe sind perfekt in Form, Struktur und Oberfläche, leicht und angenehm zu tragen.

Puncture Earcuff oder Ring gibt es in Silber, mit Rosé- oder Feingoldvergoldung.

 

Apart!

(JT 2018)

Foto © Tina Bauer / Monir Jewellery

 

 

Exotic Beauty

 

Dass Schmuck nicht gleich Schmuck ist, beweist Petra Hauser, eine in Österreich geborene und ausgebildete Goldschmiedin, Juwelenfasserin und Gutachterin. In den frühen Jahren ihrer Karriere arbeitete sie für Top High-End Juweliere wie Demner Wien und New York oder Bucherer Wien und konnte trendsetzende Einzelstücke produzieren. Nach einigen Jahren in Wien, New York und Bangkok gründete sie ihr eigenes SchmuckdesignUnternehmen (www.petrahauser.com). Mit ihren außergewöhnlichen Kreationen unterstreicht Petra Hauser die weibliche Sinnlichkeit und lässt Exotik und den Wunsch, in ferne Länder zu reisen, in den modischen Alltag einfließen.

 

Inspiriert von ihrer Leidenschaft für Kunst, Mode und Intuition für neue Trends fertigt die Juwelierin Schmuck aus raren ethnischen Materialien und kombiniert ihre Accessoires mit Silber, Gold, Halbedelsteinen und Vintage Bändern. Ihre `trademark´Kollektion heißt Cochine,  bestehend aus Käferpanzern, die sie für sich entdeckte, während sie in Asien lebte. Cochine verleiht Frauen auf elegante Weise eine mystische Aura. Die Oberfläche der Chitinpanzer reflektiert die unmittelbare Umgebung und schillert daher besonders schön. Die Kollektion der  schillernden Käferflügeln, eine Reihe sehr exotischer Schmuckkreationen, entstand in Kooperation mit Marianne Cornelius.

 

Explore and be inspired!

(JT 2017)

Illustration by Jon Whitcomb  

Fotos by Isabella Abel, Art Director: Guy Debast, Model: Mair Bo

Filigraner Schmuck – exotisch schön

 

Sophie Andersen designt extravagante Körperketten und Handchains in ihrem Studio in Wien (www.sandersen.com). Sie studierte an der Akademie für Mode und Design in München und gründete 2015 ihr eigenes Label „Sandersen“.

Die filigranen Modelle sind trotz ihrer Zartheit Eyecatcher und werden mit Swarovski-Steinen veredelt. Andersen fertigt nach Kundenwunsch in ihrer Werkstatt auch „made to measure“.

 

Besonders schön und originell sind die Handketten - eine Kombination von Ring und Armband, die im Orient eine lange Tradition haben, wo man sie aber in opulenten Varianten trägt. Die Sandersen Handketten spürt man kaum, man kann sich die Hände waschen oder auch Parfum drauf sprühen, sie nehmen keinen Schaden. Auch die Bodychains – das sind Ketten, die man vom Hals über den Oberkörper bis zur Taille trägt – sind so robust, dass man auch damit schwimmen gehen kann.

Das Geheimnis der Langlebigkeit ist das Material: statt Silber wird Rhodium in mehreren Schichten aufgetragen – der Prozess heißt Galvanisation. Im Sortiment gibt es aber auch goldene Ketten mit 24 Karat Gold oder auch mit 18 Karat, gemischt mit Kupfer.

(JT 2017)

Fotos: Image Bilder: Thomas Unterberger. Portrait Sophie Andersen: Flo Moshammer

 

Das Glück sei mit uns!

 

Glück, Gesundheit und ein langes Leben, das wünschen wir Frauen uns. Mit Glücksbringern wollen wir dem ein bisschen nachhelfen.

 

Sabine Breiner von mueller handcraft fertigt per Hand exklusive Schmuckkunst an (shoppen kann man den Schmuck in der Seilerstätte 22 in der Wiener City, www.muellerhandcraft.com).

Frau Breiner ist Weltreisende in Sachen Schmuck. Sie holt sich ihre Inspirationen aus den schönsten Ländern der Erde. Echte Steine und exotische Materialien aus Asien, Afrika und Südamerika werden kombiniert zu einem individuellen und spannendem Mix.

   

Ihre Unikate – es gibt sehr chice Lederarbänder mit diversen Steinen, Armbänder aus Silber und Silber vergoldet mit Mondstein, Spinell, Blutstein, Labtadorit oder Chrysopras -  sind eine wunderbare Überraschung zum Beispiel unterm Weihnachtsbaum, im Osternestchen, für die Frau Mama am Muttertag, einfach, weil die Sonne scheint, zu jedem Anlass!

 

(JT 2017)

Die Schmuckgeschichtenerzählerin

 

Den kleinen Laden „Andersschmuck“ würde man eher im Pariser Marais oder in der Kings Road in London vermuten als am doch etwas verschlafenen Hauptplatz von Deutschlandberg in der Steiermark! Das Atelier von Constanze Döltl (www.andersschmuck.com) ist ein wirklich putziges Schmuckkästchen mit edlen Stücken und hat jeden Freitag und Samstag von 9.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.

 

Versäumen Sie keinesfalls einen Besuch, wenn Sie in der Nähe sind und z.B. eine Weinkosttour auf der Schilcher Weinstraße machen oder vielleicht gerade in der schönen Weststeiermark Ihren Urlaub verbringen.

 

Die in Graz geborene Künstlerin hat Kunstgeschichte und Architektur studiert und die Meisterklasse Metallgestaltung der Ortweinschule absolviert. Sie ist keine Goldschmiedin oder fertigt einfach nur Schmuck an, sondern erzählt Schmuckgeschichten in Silber und Stein. Die Träger des Schmucks werden durch das Tragen Teil der Geschichte, der Märchen und Mythen oder sie erzählen der guten Zuhörerin ihre Geschichte und sie (er)findet dazu den passenden Schmuck.

 

Ein feiner Wunderladen!

  

(LT 2016)

 

Sahnestücke

 

Besonders beeindruckt sind wir von den alles andere als alltäglichen Schmuckstücken der Rubinskaja Jewellery und von RA Design.

 

Patricia Wendling macht unter dem Label Rubinskaja handmade (rubinskaja.com) außergewöhnliche Schmuckstücke, mit denen die Trägerin auf jeden Fall für Furore sorgt. Ähnliches kennen wir eigentlich nicht!

Romina Anzek von RA Design (radesign-fashion.com) hat sich dem schwarzen Gummi verschrieben – ihre Armreifen, Ringe, Ketten und Ohrgehänge sind sehenswert.

 

Hat (noch) nicht jede Fashionista!

 

 (LT 2016)