Weiß mit Spitze

 

Frisch und minimalistisch - so präsentiert sich der Frühling bei MADELEINE. Der bewährte Klassiker feiert nach den Wintermonaten ein Comeback und das Wiedersehen macht immer wieder Freude. Denn auch in dieser Saison überzeugt die monochrome Farbpalette mit ihrer Vielfalt. Geradlinige Blusen und High-Waist Hosen sind die perfekten Begleiter für den Office-Alltag. Zweireihige Blazer passen hervorragend zu weiten Palazzo-Pants, Jeans und sommerlichen Shorts.

Besonders, wenn sich die ersten Sonnenstrahlen bemerkbar machen, ist der Griff zur Weiß der richtige. Mit leicht gebräunter Haut kommen die fließenden Blusen und mit Spitze besetzen Röcke noch besser zur Geltung. Ob fürs Büro, das Dinner mit den besten Freundinnen oder beim Wochenendspaziergang - wir setzen alles auf Weiß.

 

Freier Durchblick! Spitze ist auch diesen Frühling und Sommer nicht wegzudenken. MADELEINE setzt  auf verspielte Klassiker mit viel Liebe zum Detail. Ob eine Bluse mit Spitzenborte oder ein Set aus Rock und Kurzarm-Bluse, mit Sicherheit ist für jeden Geschmack und Stil die richtige Spitzenvariante dabei.

Die schmeichelhaften Outfits verleihen den Flair der französischen Riviera und erwecken meerhafte Frühlingsgefühle. 

Weitere Infos unter https://www.madeleine-mode.at/

(JT März 2020)

Fotos: Madeleine Mode

Spring Fresh Up

 

Im Frühling zählt bei s.Oliver Women Denim als das wichtigste Must-Have der Saison:  Zu den klassischen Farben finden sich Colored Denims in Orange, Electric Blue und Beige ein. Für einen sportlichen Style mit gewissem Komfort sorgen Sweat-Qualitäten für Shirts und Pullover. T-Shirts mit thematischen Slogans und Paisley Prints ergänzen die Kollektion.

 

Bald steht alles ganz im Zeichen von Outdoor: Botanische Inspirationen auf Kleidern, Blusen und Shirts bringen den Mix aus casual, sporty-utility und romantisch-feminin. Technisch anmutende Nylon-Jacken werden über femininen Kleidern oder Blusen mit Minimal-Flower Print getragen, was für einen coolen Stilbruch sorgt. 

 

Bei s.Oliver BLACK LABEL Women zeigt sich in dieser Saison ein It-Piece, das bereits in der Vergangenheit sein modisches Comeback feierte: Der Hosenanzug. Den Suit fürs Office gibt es in pudrigem Rosé, sonnigem Gelb und cleanem Weiß. Zudem begegnen uns facettenreiche Blusen im Muster-Mix aus diagonalen Streifen und floralen Prints.

 

Power Up! Team Up! – so lautet das Motto bei Q/S designed by in dieser Saison.
Mit frischen Farben und neuen Styles powern wir gekonnt Richtung Frühling. Feminine Elemente und glänzende Highlights ermöglichen ausdrucksstarke Outfits und sorgen für authentische Stilbrüche.

 

Weitere Infos unter https://www.soliver.at/

(JT Feb. 2020)

Fotos: s.Oliver

Wir müssen nicht alles besitzen …

 

wir können auch teilen und leihen!

Endlos fesch, gegründet von Karin Kuranda & Jessica Neumann, verleiht hochwertige Kleidungsstücke von großen Brands aus der ganzen Welt sowie lokal produzierte Designermode für jeden Anlass.

 

Die Auswahl umfasst mehr als 750 außergewöhnliche Kleidungsstücke: Von exklusiven Party- & Ballkleidern von Armani über trendige Streetwear von Tutu Vienna bis zu eleganter Büromode von Escada – mit einer guten Portion Vintage zwischendrin und jeder Menge Dirndl on top.

Jeden Monat kommen weitere Stücke zur Fashion Library hinzu und es gibt stets etwas Neues zu entdecken. Große Abwechslung im Kleiderschrank ist garantiert!

Dank Endlos fesch hat man ohne viel Aufwand immer das Richtige anzuziehen und schont dabei auch noch Ressourcen.

 

Die Designerteile können bei den monatlichen Endlos fesch Pop-Up-Events in Wien anprobiert und für vier Wochen ausgeliehen werden. Nach dem Leihmonat werden diese einfach beim nächsten Pop-Up retourniert.

Der nächste Endlos fesch Pop-Up ist am 15. Februar 2020 von 13.00 bis 18.00 Uhr im LadenKonzept in 1090 Wien, Kolingasse 10.

Die Angebote von Endlos fesch: 1 Designerteil für € 25, 2 Designerteile für € 45, 3 Designerteile für € 60.

 

Weitere Infos unter www.endlosfesch.at

(JT Feb. 2020)

Fotos: Jenia Symonds/Endlos fesch

What kind of Candy do you want?

 

Tief ins Bonbon-Glas haben die Designer von MMissoni, Boss, Closed, Joseph Janard, Marc Cain & Co in diesem Frühling geschaut!

Seidenzuckerlfarben wie Mint, Pfirsich oder Zitrone verleiten uns, die wir schon frühlingssüchtig sind, zu ShoppingExzessen – nimm zwei!

 

Ladies, denen der Multivitamin-Farbcocktail nicht reicht, greifen zu großflächigen Checks, denn Karo bleibt Trumpf.

Weit und breit kein Ende in Sicht – der Wide Leg-Trend setzt sich durch, ob als Denim-Jumpsuit oder chicer Hosenanzug.

Verkürzte Beine lassen den Blick frei auf Metallic-Boots und -Loafers, eine glänzende Idee!

 

Diese und noch mehr Frühlingstrends finden Sie auf www.peek-cloppenburg.at

(JT Jan. 2020)

Foto: Peek & Cloppenburg

La Femme Sportive

 

Neue Looks im neuen Jahr: sportiv und doch feminin zeigt sich comma zum Beginn von 2020. Lockere Schnitte treffen auf feminine Passformen, feine Details wie Perlen und Spitze wirken mal verspielt und mal betont elegant. Kräftige Farben wie Himmelblau und knalliges Rot harmonieren mit klassischen Farben wie Camel, Dunkelblau und Offwhite.

 

Businesskleider aus knitterfreien und atmungsaktiven Komfortqualitäten geben den Ton an, bei Hosen setzt comma auf dezente Floral- und Logoprints, sowie extrovertierte Checks. Kombiniert werden die modischen Teile mit Blusen mit zarten Spitzenverzierungen sowie Strickpieces mit Strukturen.

Der JahresanfangsMode fokussiert auf einen lässig-sportiven Look, der mit betont femininen Details spielt. Highlights sind neben dem Kurzarm Schluppen-Pullover, aussagekräftige Printkleider und femininer Ajour mit Athleisure-Details. Farblich abgestimmte Details komplettieren jeden Look und garantieren einen well-dressed Start ins neue Jahrzehnt.

 

Weitere Infos unter https://www.comma-store.at/

(JT Jan. 2020)

Fotos: comma

Wir machen mal blau!

 

Out of the Blue! Blau wie der Himmel, das Meer und die Atmosphäre: Die heurige Pantone Farbe des Jahres Classic Blue strahlt Zuversicht, Konstanz und Harmonie aus. Blau lässt Menschen selbstsicher wirken und verleiht ein vertrauensvolles Image. Daher hüllen sich Classic Blue-Fashionistas 2020 in Sicherheit, Geborgenheit und Vertrauen!

 

Weltweit die Lieblingsfarbe Nummer Eins, findet sich Blau in beinahe allen Garderoben.

Falls nicht, lässt sie sich wunderbar integrieren: Classic Blue passt zu minimalistischen Looks in Schwarz oder Grau genauso gut wie zu frohen Outfits in Senfgelb oder Bordeaux.

Ob im Arielle Dress, Longblazer, Blusenshirt oder Strickrock: In Classic Blue bekommt keiner den Blues.

 

Den neuen „Farbklassiker“ gibt es bei Peek&Cloppenburg und online unter www.peek-cloppenburg.at 

(JT Jan. 2020)

Foto: Peek&Cloppenburg

Schön kurvig!

 

Wenn Sie weit weg von Size 0 sind, dann kennen Sie das sicher: es gibt nicht wirklich schöne Dinge zum Anziehen bzw. werden dafür unverschämte Preise verlangt.

Damit ist nun Schluss!

 

Curvyme“ ist das neue Plus-Size-Label von HSE24 mit dem Gespür für aktuelle Trends.

Feminine Schnittführung und modische Details betonen jede Figur an den richtigen Stellen und machen jedes Outfit chic!

 

So geht curvy!

Weitere Infos unter https://www.hse24.at/

(JT 2019)

Fotos: HSE24

Barock

 

Die in Wien lebende austro-ungarische Designerin Edith Agay studierte bei Helmut Lang, Marc Bohan (Dior) und Jean-Charles de Castelbajac an der Universität für angewandte Kunst Wien. Seit 1998 präsentiert sie ihre Kollektionen und Projekte regelmäßig international. Ihre Konzepte und Formen reflektieren die Widersprüche der rationellen und emotionalen Lebenswelt auf sehr persönliche Weise und beziehen ihren Charme und ihre Inspiration oftmals aus der Vielfalt des Multikulturellen. Für Edith Agay ist Mode Architektur für den Körper, ihre Hinwendung zu geometrischen Prinzipien führt zu strengen Silhouetten, die mit verspielt-femininen Elementen versetzt sind. Ihre individuell anpassbaren Kreationen sollen vor allem „der Feier des Moments“ dienen.

 

Wir geben hier einen Einblick in die Frühjahr/Sommer-Kollektion 2020! Die neue Mode von Edith Agay widmet sich dem Thema “light”. Die Frühbarockzeit und die Gemälde des großen Malers Caravaggio sind die Inspiration für die Designerin gewesen. Das Hauptmerkmal von Caravaggios Bilder ist die in seinen Werken entstandene sogenannte Hell-Dunkel-Malerei; zur Erzeugung für schillernde Oberflächen von Stoffen und für atmosphärische Stimmungen.

Die reduzierte Eleganz ist das Markenzeichen der Kollektion, bestehend aus 40 Outfits, eine moderne Umsetzung von klassischen und barocken Elementen. Die Kombinationen mit feinen Strick-Teilen sind in den Farben Silber, Gold, Schwarz und Rot gehalten um die Silhouetten der Kleider zu betonen.

 

Weitere Infos unter www.edithagay.com

(JT 2019)

Fotos: Friedrun West