Pretiosen im MagentaTrend

 

Pantone kürte mit dem pulsierenden Purpurton „Viva Magenta“ die wichtigste Farbe für das neue Jahr und prägt damit maßgeblich die Mode- und Schmuckwelt.

Das selbstbewusste Purpurrot, das zwischen warm und kalt changiert, steht für Furchtlosigkeit sowie Stärke und wird uns in den kommenden Monaten ein Begleiter sein.

Dorotheum Juwelier inspiriert mit seinen Schmuckstücken dazu, sich an die dynamische Trendfarbe zu wagen.

 

Das Schmuckhaus bietet eine Vielfalt an mit Rubinen besetzten Pretiosen, die wunderbar die neue Farbe des Jahres aufgreifen. Von Ohrhängern und Ohrsteckern über Ringe bis hin zu edlen Anhängern, die jedes Collier zum Eyecatcher machen, ist für jeden Geschmack und jeden Anlass etwas in der elektrisierenden Trendfarbe dabei.

Sowohl Gold- als auch Weißgoldschmuck wird durch das kräftige Rot hervorragend ergänzt.

So überzeugt zum Beispiel das Schmuckset bestehend aus Ohrsteckern, Ring und Anhänger in beiden Edelmetallen und besticht mit seiner eleganten Komposition aus Rubinen und sternförmig angeordneten Brillanten.

 

DOROTHEUM Juwelier gibt es 26-mal in Österreich und einmalig als Onlineshop unter www.dorotheum-juwelier.com

(JT Jan. 2023)

Fotos: Dorotheum Juwelier, Illustration by Giovanni Nanni

Schmucker Ausflug in die Galaxie

 

Seit jeher fühlen sich Menschen magisch zum Mond und zu den Sternen hingezogen. Leonardo Jewels hängt sie uns nun an die Ohren und um den Hals!

 

Bei Halskette Tamera von Leonardo Jewels ist der Mond mit seinem hellsten Stern der absolute Blickfang. Während der Mond in pastellig-weißem Perlmutt schimmert, ist die Venus an seiner Seite mit einem funkelnden Glasstein symbolisiert. Besonderheit sind die glitzernden Nachtblauen-Effekte des Himmels aus Blue Sanstone. Sie finden sich ebenfalls in den eingearbeiteten flachen Plättchen an der langen, silbernen Halskette wieder.

Ganz auf den nachtblauen Glitzer-Himmel setzen Halskette und Kreolen Loreto. Der Blaufluss-Glasstein funkelt durch die Glitzerelemente Mangan, während Kobaldoxyd ihm das schöne tiefe Blau gibt. Die glitzernden, mit geschliffenen Zirkonia-Steinchen besetzten Kreolen können mit oder ohne den eingehängten Sternenhimmel-Anhänger getragen werde.

Wer den Sternenhimmel lieber ganz in Schwarz mit Gold trägt, ist mit Halskette Ginella gut beraten. Die Farbkombination ist ein absolutes Must-have. Der echte Onyx ist mit einer goldenen Kordel eingefasst, was ihm einen Vintage-Charakter verleiht. Ein wenig Sternenstaub darf trotzdem nicht fehlen. Glitzernde Zirkonia-Steinchen sind auf der goldenen Anhängerfassung eingesetzt. Der Anhänger kann zudem vorne und hinten graviert werden.

 

Fly me to the Moon!

Weitere Informationen unter www.leondardo.de

(JT Dez. 2022)

Fotos: Leonardo Jewels, Illustration: Pinterest

Spirit in the Sky

 

Entworfen von Francesca Amfitheatrof, der künstlerischen Leiterin der Uhren- und Schmuckkollektionen der Maison, ist SPIRIT die bisher bedeutendste und umfangreichste High Jewellery-Kollektion, die die Essenz des Geistes von LOUIS VUITTON in ihrer Kühnheit, Neuartigkeit und einzigartigen Intensität einfängt.

Es wurden allegorische High Jewellery-Stücke geschaffen, die von ihrer modernen Vision der in der Kollektion gezeigten Symbole durchdrungen sind. Damit strahlt die Louis Vuitton Frau Stärke, Energie und Optimismus aus.

 

Dreiecksformen und das "V" sind allgegenwärtig und bilden eine moderne und wirkungsvolle visuelle Sprache. Die Form ähnelt dem "V" in Vuitton und einem Pfeil, dem ältesten grafischen Symbol, das je von Menschen geschaffen wurde.

Die Designs wurden mit außergewöhnlichen Edelsteinen kombiniert – Tsavorit, Saphire, Smaragde, Rubine und Diamanten in makelloser Reinheit.

Diese Kollektion ist in fünf Universen angesiedelt, die allesamt die Werte der Maison widerspiegeln: Liberty, Grace, Fantasy, Radiance und Destiny.

 

Atemberaubend!

Weitere Informationen unter www.louisvuitton.com

(JT 2022)

Fotos: Louis Vuitton

Ganz klar

 

Bei LOUIS VUITTON gibt es ein neues Kapitel der historischen Schmuck-Linie EMPREINTE.

Mit klaren Linien und strahlenden Akzenten formuliert die neue Schmuckkollektion von Francesca Amfitheatrof, der künstlerischen Leiterin der Schmuck- und Uhrenkollektion der Maison, eine Ode an das Reisen. 

 

Die 18-karätigen Schmuckstücke aus Gelb-, Weiß- oder Roségold werden von den Abdrücken der kultigen Trunk-Koffernägel ergänzt, ebenso wie durch die kraftvollen, von Georges Vuitton 1896 entworfenen LV-Initialen oder die legendäre, elegant durchbrochene Monogram-Blüte.

Ringe und Armbänder sind mit reliefartigen Elementen versehen - ihre Verflechtung ist eine Anspielung auf die Verbundenheit zwischen geliebten Menschen und ähnelt den Lederriemen, mit denen das legendäre Gepäck der Maison befestigt wird.

Die berühmte vierblättrige Blüte übt ihre universelle Anziehungskraft auf Medaillons aus, die wie moderne Talismane wirken, und auf den Kordeln der Armbänder, die leicht jeder Bewegung folgen.

Die Vielseitigkeit der EMPREINTE-Kollektion kommt in einer langen Halskette zum Ausdruck, die sich nach Lust und Laune in ein mehrreihiges Armband oder eine mehrreihige Halskette verwandeln lässt.

Die geschwungenen Kreolen und die mit Diamanten besetzten Ear Cuffs entfalten die geometrische Kraft ihrer essenziellen Form und können einzeln oder kombiniert getragen werden, um einen ganz eigenen Stil zu kreieren.

 

Weitere Informationen unter www.louisvuitton.com

(JT 2022)

Fotos Copyright by Louis Vuitton / Annemarieke van Drimmelen, Illustration by Marcello Dudovich

Feines am Ohr

 

Das österreichische Schmucklabel dear mara bietet handgefertigte Ohrringe aus hochwertigen Materialien wie Miyuki Perlen und Swarovski-Kristallen an.

Die Schmuckstücke werden in Österreich von Tamara Toller, dem kreativen Kopf hinter den ansprechenden Designs, entworfen und in liebevoller Handarbeit in Italien gefertigt.

Bis zu 7 1/2 Stunden dauert es, bis aus hunderten Einzelteilen, die aneinander geknüpft werden, ein kleines Kunstwerk entsteht. 

 

Getreu dem Motto „Nach dem Heute wird es auch ein Morgen geben“ achtet das Team von dear mara stets darauf, dass die wunderschöne Welt, in der wir leben, nicht weiter zerstört wird. Daher wird sowohl bei der Verpackung als auch bei der Lieferung auf die nachhaltigsten Möglichkeiten gesetzt.
Weiters geht 1% des Jahresumsatzes an Organisationen, die sich für den Umweltschutz einsetzen, wie zum Beispiel an die Rainforest Foundation.

 

Die Ohrringe sind unter www.dearmara.com sowie bei Max Schmuckdesign in der Krugerstraße 10, 1010 Wien erhältlich.

(JT 2022)

Fotos: dear mara/Evgenia Rieger, Illustration by Gil Elvgren

Eine Kollektion mit Klick

 

Das 1961 kreierte Décor Palace ist der Inbegriff der Goldschmiedekunst im Zeichen Piagets. Diese charakteristische Piaget-Verzierung verleiht Gold einen prachtvollen Lichteffekt, indem das kostbare Material minutiös mit unregelmäßigen Linien dekoriert wird. Jede Décor Palace-Kreation wird von Hand graviert und ist somit ein Unikat.

 

Bei der Kollektion Possession steht eine Drehbewegung im Mittelpunkt. Dank der Kombination dieses exklusiven Drehelements der Possession mit dem Décor Palace ist das neue Set bestehend aus sieben Ringen und einem dreifachen Ohrring aus Roségold noch exklusiver. 

Die Possession ist ein Klick, der ankündigt, dass sich etwas anbahnt, wie der Beginn einer neuen Ära. Die Kollektion ist eine Aufforderung zum Spielen, zum Verdrehen, dem Leben eine neue Wendung zu geben. Sie bietet unendliche Möglichkeiten, die Stücke zu kombinieren und aufeinander abzustimmen.

 

Piaget versteht es, Farbe, Volumen und Texturen in einem unverwechselbaren künstlerischen Ansatz zusammenzuführen. Mit einem oder zwei besetzten Drehringen, halbmondförmig gefassten Diamanten, größeren oder kleineren Formaten, Weiß- oder Roségold, stellen diese neuen Ringe perfekt die Kreativität und das Savoir-faire Piagets unter Beweis.

Der Kollektion wurde noch eine ganz besondere Kreation hinzuzufügt: der Possession Rainbow Ring. Jeder einer Farbe des Regenbogens zugeordneter Stein wurde sorgfältig ausgewählt um den Übergang von einem Stein zum nächsten in puncto Nuance und Größe besonders nahtlos zu gestalten. 

 

Weitere Informationen unter www.piaget.com

(JT 2022)

Fotos: Piaget, Illustration: Pinterest