Spirit in the Sky

 

Entworfen von Francesca Amfitheatrof, der künstlerischen Leiterin der Uhren- und Schmuckkollektionen der Maison, ist SPIRIT die bisher bedeutendste und umfangreichste High Jewellery-Kollektion, die die Essenz des Geistes von LOUIS VUITTON in ihrer Kühnheit, Neuartigkeit und einzigartigen Intensität einfängt.

Es wurden allegorische High Jewellery-Stücke geschaffen, die von ihrer modernen Vision der in der Kollektion gezeigten Symbole durchdrungen sind. Damit strahlt die Louis Vuitton Frau Stärke, Energie und Optimismus aus.

 

Dreiecksformen und das "V" sind allgegenwärtig und bilden eine moderne und wirkungsvolle visuelle Sprache. Die Form ähnelt dem "V" in Vuitton und einem Pfeil, dem ältesten grafischen Symbol, das je von Menschen geschaffen wurde.

Die Designs wurden mit außergewöhnlichen Edelsteinen kombiniert – Tsavorit, Saphire, Smaragde, Rubine und Diamanten in makelloser Reinheit.

Diese Kollektion ist in fünf Universen angesiedelt, die allesamt die Werte der Maison widerspiegeln: Liberty, Grace, Fantasy, Radiance und Destiny.

 

Atemberaubend!

Weitere Informationen unter www.louisvuitton.com

(JT Sep. 2022)

Fotos: Louis Vuitton

Ganz klar

 

Bei LOUIS VUITTON gibt es ein neues Kapitel der historischen Schmuck-Linie EMPREINTE.

Mit klaren Linien und strahlenden Akzenten formuliert die neue Schmuckkollektion von Francesca Amfitheatrof, der künstlerischen Leiterin der Schmuck- und Uhrenkollektion der Maison, eine Ode an das Reisen. 

 

Die 18-karätigen Schmuckstücke aus Gelb-, Weiß- oder Roségold werden von den Abdrücken der kultigen Trunk-Koffernägel ergänzt, ebenso wie durch die kraftvollen, von Georges Vuitton 1896 entworfenen LV-Initialen oder die legendäre, elegant durchbrochene Monogram-Blüte.

Ringe und Armbänder sind mit reliefartigen Elementen versehen - ihre Verflechtung ist eine Anspielung auf die Verbundenheit zwischen geliebten Menschen und ähnelt den Lederriemen, mit denen das legendäre Gepäck der Maison befestigt wird.

Die berühmte vierblättrige Blüte übt ihre universelle Anziehungskraft auf Medaillons aus, die wie moderne Talismane wirken, und auf den Kordeln der Armbänder, die leicht jeder Bewegung folgen.

Die Vielseitigkeit der EMPREINTE-Kollektion kommt in einer langen Halskette zum Ausdruck, die sich nach Lust und Laune in ein mehrreihiges Armband oder eine mehrreihige Halskette verwandeln lässt.

Die geschwungenen Kreolen und die mit Diamanten besetzten Ear Cuffs entfalten die geometrische Kraft ihrer essenziellen Form und können einzeln oder kombiniert getragen werden, um einen ganz eigenen Stil zu kreieren.

 

Weitere Informationen unter www.louisvuitton.com

(JT Sep. 2022)

Fotos Copyright by Louis Vuitton / Annemarieke van Drimmelen, Illustration by Marcello Dudovich

Feines am Ohr

 

Das österreichische Schmucklabel dear mara bietet handgefertigte Ohrringe aus hochwertigen Materialien wie Miyuki Perlen und Swarovski-Kristallen an.

Die Schmuckstücke werden in Österreich von Tamara Toller, dem kreativen Kopf hinter den ansprechenden Designs, entworfen und in liebevoller Handarbeit in Italien gefertigt.

Bis zu 7 1/2 Stunden dauert es, bis aus hunderten Einzelteilen, die aneinander geknüpft werden, ein kleines Kunstwerk entsteht. 

 

Getreu dem Motto „Nach dem Heute wird es auch ein Morgen geben“ achtet das Team von dear mara stets darauf, dass die wunderschöne Welt, in der wir leben, nicht weiter zerstört wird. Daher wird sowohl bei der Verpackung als auch bei der Lieferung auf die nachhaltigsten Möglichkeiten gesetzt.
Weiters geht 1% des Jahresumsatzes an Organisationen, die sich für den Umweltschutz einsetzen, wie zum Beispiel an die Rainforest Foundation.

 

Die Ohrringe sind unter www.dearmara.com sowie bei Max Schmuckdesign in der Krugerstraße 10, 1010 Wien erhältlich.

(JT Sep. 2022)

Fotos: dear mara/Evgenia Rieger, Illustration by Gil Elvgren

Eine Kollektion mit Klick

 

Das 1961 kreierte Décor Palace ist der Inbegriff der Goldschmiedekunst im Zeichen Piagets. Diese charakteristische Piaget-Verzierung verleiht Gold einen prachtvollen Lichteffekt, indem das kostbare Material minutiös mit unregelmäßigen Linien dekoriert wird. Jede Décor Palace-Kreation wird von Hand graviert und ist somit ein Unikat.

 

Bei der Kollektion Possession steht eine Drehbewegung im Mittelpunkt. Dank der Kombination dieses exklusiven Drehelements der Possession mit dem Décor Palace ist das neue Set bestehend aus sieben Ringen und einem dreifachen Ohrring aus Roségold noch exklusiver. 

Die Possession ist ein Klick, der ankündigt, dass sich etwas anbahnt, wie der Beginn einer neuen Ära. Die Kollektion ist eine Aufforderung zum Spielen, zum Verdrehen, dem Leben eine neue Wendung zu geben. Sie bietet unendliche Möglichkeiten, die Stücke zu kombinieren und aufeinander abzustimmen.

 

Piaget versteht es, Farbe, Volumen und Texturen in einem unverwechselbaren künstlerischen Ansatz zusammenzuführen. Mit einem oder zwei besetzten Drehringen, halbmondförmig gefassten Diamanten, größeren oder kleineren Formaten, Weiß- oder Roségold, stellen diese neuen Ringe perfekt die Kreativität und das Savoir-faire Piagets unter Beweis.

Der Kollektion wurde noch eine ganz besondere Kreation hinzuzufügt: der Possession Rainbow Ring. Jeder einer Farbe des Regenbogens zugeordneter Stein wurde sorgfältig ausgewählt um den Übergang von einem Stein zum nächsten in puncto Nuance und Größe besonders nahtlos zu gestalten. 

 

Weitere Informationen unter www.piaget.com

(JT Sep. 2022)

Fotos: Piaget, Illustration: Pinterest

Schmuck – ein Begleiter durch alle Zeiten

 

Was als Spiel mit dem Familiennamen begann, wurde zu einer neuen Marke, einem neuen Lebensstil und einer Kollektion, geprägt von Spiritualität und der Vereinigung aus Mystik und Geometrie. SABOTEUR wurde von Thomas Sabo und seinem Sohn Santiago Sabo gegründet.

 

Die „Elemental“-Kollektion ist für SABOTEUR das, was ihr Name beschreibt: Elementar, die Macht der Mächte, die Grundlage für alles, was auf sie folgt. „Elemental“-Entwürfe sind minimalistisch und klar, doch mysteriös und wild, optimistisch und dunkel zugleich. Die „Elemental“-Kollektion verkörpert all die Ambivalenzen, die Irrungen und Wirrungen des Lebens – und ist deswegen ein so perfekter Begleiter für alle und jeden, durch alle Zeiten. 
Nichts an den „Elemental“-Entwürfen ist ein Zufall, hinter jedem Detail steht der Gedanke der Perfektion.

Eines der bedeutsamsten „Elemental“-Designs, das mit dem Gedanken der Sabo-Dynastie spielt, sind die Siegelringe. Sie sind nicht einfach nur ein Schmuckstück, sondern bedeuten die Hingabe zum eigenen Stil, zum Mut, anders zu sein, die Dinge anders zu machen.  
Für SABOTEUR und die „Elemental“-Kollektion liegt dieses „anders“ auch im zeitlosen Anspruch an ihr Design, inmitten einer immer schnelllebigeren Modewelt. Der Schmuck soll von Generation zu Generation weitergegeben werden können. SABOTEUR ist eine Attitüde. 
Für diese Schmuck gewordene Attitüde kommt wertvolles 925er Sterling Silber zum Einsatz sowie 18 Karat Gelb- und Weißgold. Außerdem noch weiße und schwarze Diamanten und weitere wertvolle Schmucksteine. All das in Szene gesetzt in geraden Formen, aber auch in innovativen Konstruktionen wie in sich drehenden Ringen.

Wie auffällig oder diskret, wie laut oder leise das dann im Ergebnis aussieht, das entscheidet jeder SABOTEUR selbst. 

 

SABOTEUR ist im weltweit ersten SABOTEUR Concept Store in der Spiegelgasse 8 in Wien und über www.saboteur.world erhältlich. 

(JT Sep. 2022)

Fotos: Saboteur 

Pandora glänzt jetzt in Gold

 

Die neue Pandora Signature Kollektion für den Herbst und Winter besteht zum ersten Mal aus reinem 14k Gold. Die mit Raffinesse gefertigte Signature-Kollektion zeichnet sich durch ihre lineare Schönheit aus und überzeugt mit erkennbarer architektonischer Stärke und moderner Weiblichkeit.

Pandora Signature ist grafisch. Die Geometrie der neuen Schmuckstücke besteht aus einer Kombination aus runden und quadratischen Formen.

 

Das Design ist geprägt von geschwungenen Formen, die Schmuckstücke verkörpern eine glanzvolle und edle Ästhetik. Die abgerundeten und eckigen Strukturen verschmelzen zu einer Kollektion, das Ergebnis dessen ist eine schlankere Form und ein Hauch von Luxus.

 

Perfekt um jeden Alltagslook zum Glänzen zu bringen!

Weitere Infos unter https://at.pandora.net/de/

(JT Sep. 2022)

Fotos: Pandora

Alles andere als langweilig

 

Wer genug hat von gleichförmigem Schmuck, ist bei JustWin genau richtig. Moderne Farbigkeit gepaart mit außergewöhnlichen Motiven sowie traditionelle Handwerkskunst werden beim Schmuckhersteller aus dem Allgäu großgeschrieben. Das deutsch-amerikanische Designer-Team, Kurt Justmann und Paul Winter, entwirft trendigen und klassischen Modeschmuck - einzigartig, auffällig und wunderschön – Qualität made in Bayern

 

Die Designer lassen ihrer Fantasie freien Lauf und schöpfen aus jahrelanger Erfahrung im Modeschmuck-Bereich. Die Kreationen machen sich auch optimal als Geschenk, denn nahezu alle Ohrringe sind alternativ als Stecker oder als Clip erhältlich und eignen sich somit für jeden!

Auch Liebhaber des puristischen Looks werden fündig, denn natürlich gehören cleane Kreolen, Gliederketten oder Armbänder ebenfalls zum Programm des wunderbaren Labels JustWin.

Der Modeschmuck ist Nickel-, Blei- und Cadmium-frei und erfüllt die Europäischen Richtlinien REACH.
 

Weitere Informationen unter www.justwinmuc.de

(JT Aug. 2022)

Fotos: JustWin, Illustration by David Downton

Que bello!

 

Am Anfang von Nomination Italy stand die Vision des Firmengründers Paolo Gensini, ein individuell zusammenstellbares Schmuckstück zu schaffen, das in der Lage ist, die Persönlichkeit seiner Trägerin auszudrücken.

Heute ist Nomination Italy ein internationales Top-Label für Schmuck aus 18k Gold, 925er Sterling Silber und hochwertigem Edelstahl.


Berühmt wurde die italienische Schmuckmarke durch die originellen elastischen Composable Armbänder. Man hat die Auswahl unter zahlreichen Elementen mit Buchstaben, Symbolen, Charms und Anhängern - kombiniert mit Swarovski-Kristallen, Diamanten und Zirkonia, farbigem Emaille und hochwertigem Leder, es gibt tausende Kombinationsmöglichkeiten.

Man gestaltet sich selbst ein individuelles Glücksbringerarmband.

Wer es dezenter möchte, wählt ein klassisches Bettelarmband, mit einem fröhlichen Mix aus vielen Symbolen. Wieder im Trend sind Armbänder mit Plaketten im Retrostyle.

 

Online erhältlich unter www.diadoro.at

(JT Aug. 2022)

Fotos: Nomination Italy, Illustration by Jim Schaeffing

Gute Aussichten

 

Das Stockholmer Kultlabel CHIMI bereichert mit superchicen modernen Klassikern das Sortiment von Mister Spex.

Das 2016 gegründete Label verbindet mit seinen Modellen zeitgenössische Trends mit Funktionalität. Dem hohen Qualitätsanspruch wird man durch den Einsatz von hochwertigem Acetat aus Italien gerecht.

 

In Bezug auf Nachhaltigkeit blickt man über den Tellerrand hinaus und so unterstützt das Unternehmen mit dem Erlös jeder Brille die Non-Profit-Organisation „The Solar Project“. 

Damit wird in Solarenergie-Initiativen investiert, die erneuerbare Energie dorthin bringen, wo sie am dringendsten benötigt wird.

Seit März 2022 wurde in Zusammenarbeit mit Milkywire und Earthlife Africa ein weiteres Projekt in Angriff genommen, dass es sich zum Ziel gesetzt hat, bis Jahresende 100 neue Solarpaneele und mehrere Solarladestationen in ganz Südafrika installiert werden.

 

Da schaut man schön in die Welt hinaus!

Weitere Informationen unter www.misterspex.at

(JT Aug. 2022)

Fotos: Chimi

Kostbare Schönheit aus dem Meer

 

Die Perle war schon immer kostbar, weil sie so selten war. Sie braucht nicht bearbeitet zu werden, weil sie bereits beim Finden schön und vollkommen ist!

Perlenschmuck ist wieder zu einem echten Mode-Liebling geworden. Nicht unbedingt die klassischen Ketten, die man in Schmuckkästchen vergangener Tage findet, sondern modern interpretiert.

 

Stylisch werden Perlen dann, wenn sie wie die Leonardo Jewels Inka Linie mit goldenen Paperclip-Gliedern kombiniert werden.

Die Halskette Inka setzt eine naturbelassene Süßwasserperle ins Zentrum und umrahmt sie mit weiteren kleineren Süßwasser-Perlen. Die Kreole Inka bettet feine Imitationsperlen in eine Schiene und erschafft damit einen ganz neuen Look.

 

Wer Perlen lieber im Vintage Stil trägt, greift zu Halskette Elea. Die längliche, goldene Retro-Fassung gibt den Blick auf eine große Imitationsperle frei. Passend dazu ist die lange schlichte Kette mit dem modernen Schiebeverschluss. Damit lässt sich die Kette auf verschiedene Längen einstellen.

 

Weiße Perlen passen immer!

Weitere Infos unter www.leonardo.at

(JT Juli 2022)

Foto: Leonardo Jewels, Illustration by Gil Elvgren

Dem Universum ganz nah

 

Die Goldschmiedin und Modistin Elisabeth Habig führt in der Wiener Innenstadt in der Spiegelgasse ein Schmuckgeschäft mit besonderem Schmuck aus recyceltem Gold und Silber.

 

Wie der Name "Sfera dell´universo" des Ringes sagt, hat sich die SchmuckKünstlerin bei ihrem skulpturalen Ring, mit dem sie sich für den Schmuckstars Award beworben hat, von der Galaxie inspirieren lassen.

Das Herzstück des Schmuckstückes ist ein einzigartiger Rohdiamant mit 12,6 ct, durch seine Form ist dieses Schmuckstück ein Unikat. Der Rohdiamant ist ein Meteor, eine Feuerkugel, die zwischen den Umlaufbahnen aufglüht und zu einer riesigen Sternschnuppe wird. Wie unabsichtlich ist er zwischen den Laufbahnen stecken geblieben, symbolisiert etwas Magisches und entführt in eine andere Galaxie.

Die mit Diamanten ausgefassten Ringe symbolisieren Orbits. Die klaren Umlaufbahnen, die durch die Diamantringe symbolisiert werden, repräsentieren die Wissenschaft, die Ordnung der Dinge.

 

Weitere Infos unter www.elisabethhabig.com

(JT Juli 2022)

Foto: Elisabeth Habig, Illustration: Pinterest