Fasten – Mit Verzicht zum Gewinn

 

Fasten heißt verzichten.

Indem wir etwas einbüßen von unseren Genüssen und sozusagen den Stecker ziehen

gewinnen wir aber etwas

- nämlich ein Erfolgserlebnis, ob Gewichtsabnahme, mehr Zeit oder Energie,

auf jeden Fall eine Erneuerung unserer Sichtweise.

 

Traditionell ist die Fastenzeit zwischen Aschermittwoch und Ostern.

Natürlich kann jeder fasten, wann und wie er will.

Fasten bedeutet im klassischen Sinne den freiwilligen Verzicht auf feste Nahrung

und ist auf einen bestimmten Zeitraum begrenzt.

Am ehesten verzichten heute die Fastenbefürworter

auf Fleisch und Fettiges, Shoppen, Social Media, Handy, Internet, Fernsehen,

Alkohol, Zigaretten, Kaffee, Süßigkeiten oder Fast Food.

 

Fasten hat also mehrere Dimensionen.

Viele Menschen fasten um dadurch abzunehmen.

Es ist aber auch eine Zeit der Ruhe und Stille,

die man nutzen kann um sich aus dem hektischen Alltag zurückzuziehen,

um die Routine des Alltags zu hinterfragen,

eine neue Perspektive einzunehmen, zu entdecken, worauf es ankommt im Leben.

 

Wer sich auf eine Kalorienreduktion einlässt, die automatische zu Gewichtsverlust führt,

sollte sich darüber klar sein, dass jede Umstellung Zeit braucht.

Die Bedürfnisse des eigenen Körpers sollten aber nie missachtet werden,

denn Rückfälle sind sonst vorprogrammiert und der Frust ist dann groß.

Es geht darum, schlechte Gewohnheiten zu mindern.

Hält man nicht durch, sollte man aber keine Schuldgefühle entwickeln,

man hat es ja zumindest versucht!

 

Das Fasten ist nicht für jeden geeignet.

Die Entscheidung für oder gegen das Fasten liegt immer bei jedem Einzelnen

nach einer Nutzen-Risiko-Abwägung.

Menschen mit chronischen Beschwerden sollten überhaupt

nur unter ärztlicher Beobachtung fasten oder ganz davon absehen

wie zum Beispiel sehr alte Personen, Untergewichtige, Schwangere, Schwerkranke.

 

Beim Fasten stellt sich der Fasteneffekt ein, die sogenannte Autophagie.

Dieses „Sich-selbst-Fressen“, das Zellreinigungsprogramm, beschreibt einen Prozess,

bei dem die Zellen beschädigte Bestandteile abbauen und daraus Energie erzeugen.

Damit haben altersbedingte Erkrankungen keine große Chance mehr.

Fasten kann also vorbeugend gegen Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen,

Adipositas oder Atherosklerose wirken.

 

Einen Versuch ist es allemal wert.

 

Fasten – los!

 

Gutes Gelingen

wünscht

Ihre Lilly Tampier

Illustrationen: 2x Pinterest, Gil Elvgren

WeltFrauenTag

 

Am 8. März ist Weltfrauentag!

Dieser Internationale Frauentag entstand vor 110 Jahren

als Initiative sozialistischer Organisationen

im Kampf der Frauen um Gleichberechtigung, Wahlrecht und Emanzipation der Arbeiterinnen

und fand erstmals 1911 statt.

Die Vereinten Nationen ernannten ihn später zum

Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden.

 

Aber Achtung: der Weltfrauentag ist kein Artenschutztag

– wir Frauen sind ja schließlich keine Säbelzahntiger.

Wir sind tragende Säulen der Gesellschaft

– wenn auch in macholastigen Familien oft nur EinkäufeSchlepperinnen –

und die Gleichberechtigung mit dem Mann in allen Völkern der Welt

muss endlich eine Selbstverständlichkeit sein.

 

Wir sollten uns ein Stück vom männlichen Gen des „Scheißmirnixberger’s“ abschneiden

und auf der Achterbahn des Lebens nur Lust statt Frust verspüren.

Das Leben wartet nicht auf uns, es will gelebt werden!

In diesem Sinne:

 

Yes! We all can do it!

 

Ihre überzeugte Lilly Tampier

Illustrationen: Pinterest

Tirili, Tirila – der Lenz ist da!

 

Auch wenn er es selbst mancherorts vielleicht noch nicht ganz wahrhaben will

oder sich schon wie ein früher Sommer aufführt –

der meteorologische FrühlingsBeginn ist am 1. März!

Bald verspricht er aber überall den WinterSchluss und ein BlütenMeer – der Lenz!

 

Am 20. März um 10.37 Uhr beginnt der astronomische Frühling

und treibt uns endgültig vor die Tür, die DraußenZeit beginnt.

Hoffentlich können wir dann schon im Schanigarten einen Espresso genießen

nach dem langen Gastro-Lockdown.

 

Ein paar Tage später, am 28. März stellen wir dann

um 2.00 Uhr morgens die Zeit auf 3.00 Uhr morgens vor

und starten in die Sommerzeit

die Sonne dazu wirft sich dazu hoffentlich auch in Pose.

 

Als FrühlingsDurstLöscher

-  gegen den restlichen Winterschlaf und etwaige Frühjahrsmüdigkeit -

mixen wir uns einen

Lilly's Liquid Lunch.

Dafür füllen wir in ein großes Weinglas Eiswürfel, 4cl Gin,

1/8l oder mehr Steirischen SchilcherFrizzante

und nach Wunsch noch Soda,

rühren kurz mit einem Spritzer Zitronensaft um – Cin Cin!

 

Küss‘ die Hand, schöner Lenz!

 

Herzlichst, Ihre Lilly Tampier

Textauszüge nach einem Song der EAV

Illustrationen by William Medcalf, Gil Elvgren, Edward d'Ancona

 

Von der Völlerei zur Fasterei

 

Die ScherzkeksZeit des Faschings, die coronabedingt so was von ausgefallen ist,

ist am Aschermittwoch, das war heuer am 17. Februar, vorbei.

Statt mit PappNasen im Gesicht Unfug zu treiben,

sind wir alle als Kaffeefiltertüte mit einer FFP2-Maske herumgelaufen

und begeben uns jetzt damit in Sack und Asche in die innere Einkehr.

 

Nach dem letzten HeringsSchmausen,

weil gutes Essen und Trinken muss auch in PandemieZeiten sein,

und vielleicht einem noch notwendigen Katerfrühstück danach

tragen wir quasi Kutte und Ernst im Gesicht,

von dem man eh nur die Augen und die sorgendurchfurchte Stirn sieht ...

 

Die Fastenzeit bis Ostern kommt für viele von uns aber ohnehin wie gerufen,

schaut man kritisch in den Spiegel!

Denn mit den Lockdown-Speckröllchen will man sich,

wenn es dann wieder warm wird,

nicht einmal auf Balkonien in Badekleidung zeigen!

 

Damit uns das Lachen nicht ganz vergeht:

der Frühling steht vor der Tür und die SchokoHaserln sind schon in Sicht!

Ein Quantum Trost muss ja sein.

 

Fröhliches Kasteien

wünscht herzlichst

Ihre Lilly Tampier

Illustrationen: Donald Rust, Pinterest, Duane Bryers

Just Tampier feiert 5. Geburtstag

 

Es ist kaum zu glauben, aber wahr –

Just Tampier hat schon vor 5 Jahren das Licht der feinen Welt erblickt!

 

Wir sagen „Dankeschön!“ für Ihren großen Zuspruch,

Ihr Feedback und Ihre Anregungen

- denn nur mit Ihnen und durch Sie sind wir, was wir sind -

und sind schon ganz gespannt auf das,

was weiterhin so kommt an feinen Dingen,

die wir mit Ihnen teilen können!

 

Während wir Champagner schlürfen und im Normalfall alles oh là là finden,

bloß das gekrönte Virus macht uns da ungebeten einen Strich durch die Rechnung,

hören wir in Endlosschleife

“Sex Bomb“ von Tom Jones, „A Night like This“ von Caro Emerald und

„An Tagen wie diesen“ von Die Toten Hosen

und shaken wild ab! 

 

Feiern Sie doch mit uns,

denn unter allen Gratulanten,

die uns ihre Glückwünsche bis zum 2. März 2021 um 12.00 Uhr

mit dem Kennwort „Geburtstag“ an tampier@gmx.net senden,

verlosen wir zwei SurpriseGoodieBags mit schönen Überraschungen!

 

Herzlichst,

Ihr Feingeist Lilly Tampier

Illustrations: Pinterest, Alberto Vargas

Sale – Saldi – SchlussVerkauf! 

 

GeschenkGutscheine und Geldpräsente noch von Weihnachten liegen bereit

um nach dem Lockdown in schöne Dinge umgesetzt und verprasst zu werden.

 

Normalerweise schmeissen wir uns ja gleich im neuen Jahr ins Getümmel des WinterAusverkaufs.

Aber: das VirusGeschehen machte nicht mit und alles war zu, bis auf die OnlineShops.

Seit dem 8. Februar heißt es

Shop til you drop!“ - der Corona-geplagte Handel wird es Ihnen danken.

Aber bitte alles mit Augenmaß, FFP2-Maske, 2m-Abstand, Handhygiene etc.

 

Zurzeit bekommen Sie so manches Stück zu einem sensationellen Sonderpreis.

 

Unser Tipp für den Ausverkauf:

Gelassenheit bewährt sich!

Kontrollieren Sie Ihre AnschaffungsNeigungen!

Vermeiden Sie den Kauf von SchrankHütern und

das Anhäufen von zukünftigen SecondHandShopDingen!

Und machen Sie einen Bogen um die hohe RamschDichte.

Handeln Sie nachhaltig.

Überlegen Sie sich im Vorfeld, ob Sie wirklich alles für sich und Ihre Lieben brauchen,

was Sie da in den Warenkorb packen.

Denken Sie darüber nach, welche Teile sinnvoll sind

nach dem Motto "Must-haves versus Nice-to-haves"!

Kaufen Sie nur, wenn Sie bei einem Stück Liebe auf den 1. Blick empfinden

und diese sich nicht beim 2. als Liebelei herausstellt!

 

Herzlichst,  Ihre Lilly Tampier 

Illustrationen: Gil Elvgren, 2x Pinterest