Be my Valentine

 

Jedes Jahr am 14. Februar feiern wir den Valentinstag.

 

Zu seiner Geschichte gibt es mehrere Theorien:

viele Menschen sind ja der Meinung,

dass der Valentinstag auf einen Hollywood-Brauch zurückgeht,

weil der Tag in den USA groß zelebriert,

doch es gibt noch weitere Hinweise auf den Ursprung.

Am Fest des römischen Gottes der Hirten und der Fruchtbarkeit (Lupercus)

wurden jungen Menschen durch eine Liebeslotterie einander zugeteilt.

In Zusammenhang mit diesem Fest taucht auch der Bischof von Terni, der Heilige Valentin,

erstmals auf, denn die Liebenden wollten ihre Partner selbst wählen

und ließen sich von Bischof Valentin trauen,

der ihnen Blumen aus seinem Garten schenkte.

Kaiser Claudius missfielen diese Zeremonien,

denn er brauchte für seine Armee junge Soldaten und keine treuen Ehemänner.

Valentin widersetzte sich durch die Trauung von Soldaten und anderen Staatsdienern

dem kaiserlichen Befehl.

So kam es am 14. Februar 269 zu seiner Hinrichtung. 

Diese geschichtlichen Ereignisse gelten bis heute als eine

Erklärung für die Bekanntheit des Valentintages.

 

Wie auch immer, Valentins und Valentinas erfreuen sich am Valentinstag

an kleinen und großen Liebesgaben durch die Herzallerliebsten

– ob ein Rosenstrauß, feine Pralinen oder Rosé-Champagner,

schmucke Stücke, edle Accessoires und Dessous oder ein Wellness-Wochenende.

 

Wir haben für Sie in unseren Kolumnen so manche GeschenkIdee gefunden!

Die Qual der Wahl liegt bei Ihnen.

 

Zelebrieren Sie Ihre Liebe – natürlich nicht nur am 14. Februar!

 

Herzlichst, Ihre Lilly Tampier

Illustrationen Ren Wicks, Al Parker

Neues Jahr – Neues Spiel

 

Those were the days my friend - We thought they'd never end *) 

 

Können Sie sich noch erinnern, wie es vor einem Jahr war?

Man hatte alle Zeit der Welt um an seinen Vorsätzen kollosal zu scheitern -

und jede Hoffnung auf gute Zeiten!

Hoffentlich blieb Ihr kleines Universum 2019 okay und Sie hatten kein erfolgbefreites Jahr,

und wenn schon, 2020 fängt gerade erst an!

Die Vergangenheit ist nämlich eine G’schicht und die Zukunft noch ein Gerücht!

 

Egal was kommt, es wird gut, sowieso
Immer geht 'ne neue Tür auf, irgendwo
Auch wenn's grad nicht so läuft, wie gewohnt
Egal, es wird gut, sowieso **)

 

Verabschieden Sie sich schnell von guten Vorsätzen,

die Sie traditionellerweise in der Silvesternacht fassen,

ersparen Sie sich eine grandiose Niederlage.

Überlegen Sie sich lieber, worauf Sie Ende des neuen Jahres stolz sein wollen.

Denn genau das ist Ihr Ziel!

 

Weniger sudern, nicht durchwurschteln und lamentieren, sondern klug planen,

Raum für Irrtümer lassen, kein künstliches Aufpudeln - und alles wird fein!

Rein ins Leben voll Glamour und Glitter!

Lieben Sie Drama (Queens und Kings), Klatsch (Tanten und Onkels), Zucker (Bomben),

Alkohol (SchirmchenDrinks, oja), Fett (Leberkäsesemmel),

seien Sie grundentspannt und

der Kapellmeister Ihres Lebensorchesters im neuen Jahr!

 

Mit einem Bündel an feinen Wünschen

(Wunschfigur, jede Menge tolle Schuhe, eine prall gefülte Geldbörse,

wunderbare Mädels- und JungsAbende …)

 

verbleibe ich herzlichst mit einem

 

Prosit Neujahr, Ihre Lilly Tampier

*) Lyrics by Mary Hopkin **) Lyrics by Mark Forster

Illustrationen: Pinterest, Arthur Sarnoff

 

Die Farbe des Jahres 2020

 

Seit mehr als 20 Jahren hat die Pantone Color of the Year einen maßgeblichen Einfluss auf die Produktentwicklung in zahlreichen Branchen wie Mode, Inneneinrichtung und industrielles Design. Der Auswahlprozess für die Color of the Year erfordert sorgfältige Überlegungen und Trendanalysen. Die Farbexperten des Pantone Color Institute berücksichtigen bei ihren Analysen Farbtrends in der Unterhaltungs- und Filmbranche, in Kunstsammlungen und Werken neuer Künstler, in allen Designbereichen, an beliebten Reisezielen sowie in neuen Life- und Playstyles und im sozioökonomischen Umfeld

 

Die Farbe des Jahres 2020 „PANTONE 19-4052 Classic Blue“ überzeugt mit schlichter Eleganz. Sie erinnert, beruhigend und nachdenklich stimmend, an den Abendhimmel und vermittelt uns ein willkommenes Gefühl von Harmonie und Geborgenheit. Der Blauton fördert eine konzentrierte und klare Denkweise, so dass wir unsere Gedanken besser ordnen und strukturieren können. Gleichzeitig transportiert er auch Optimismus und Lebensfreude. Ausdruck unserer Sehnsucht nach einer verlässlichen und sicheren Basis an der Schwelle zum Eintritt in das neue Jahrzehnt.

(JT 2020)

Fotos/Text: fashionpress/Webportalis, Illustration: Pinterest

Sale – Saldi – SchlussVerkauf!  

 

Jetzt geht es richtig los! 

 

Zurzeit bekommen Sie so manches schöne Stück zum SchnäppchenPreis.

Unbedingt zuschlagen sollten Sie bei den SuperAngeboten aus den Parfumerien –

der Valentinstag steht quasi vor der Tür! 

 

Nach Weihnachten werden nun die GeldPräsente verprasst,

die Gutscheine eingelöst und unliebsame Gaben umgetauscht.

Verkäufern rinnt ob des Ausverkaufs und der Rabattschlachten 

schon der kalte Schauer über den Rücken!

Lassen Sie Gnade walten!

Auch, wenn es gilt „Shop til you drop!“.

 

Unser Tipp für den Ausverkauf:

Gelassenheit bewährt sich!

Vermeiden Sie den Kauf von SchrankHütern und

das Anhäufen von zukünftigen SecondHandShopDingen!

Und machen Sie einen Bogen um die hohe RamschDichte.

Handeln Sie nachhaltig.

Überlegen Sie sich im Vorfeld, ob Sie wirklich alles für sich und Ihre Lieben brauchen,

was Sie da in den Warenkorb packen.

Denken Sie darüber nach, welche Teile sinnvoll sind

nach dem Motto "Must-haves versus Nice-to-haves"!

Kaufen Sie nur, wenn Sie bei einem Stück Liebe auf den 1. Blick empfinden

und diese sich nicht beim 2. als Liebelei herausstellt!

 

Herzlichst,  Ihre Lilly Tampier 

Illustrationen: Pinterest

Winter – Frostige Zeiten, stiller Zauber

 

Für die Neigungsgruppe „Winter“ ist jetzt

die schönste Zeit des Jahres mit dem (vielleicht) großen stillen Weiß.

Für alle anderen – dazu zählen wir uns auch! - ist es tröstlich,

dass die langen Nächte wieder kürzer und damit die Tage länger werden,

wenn auch nur minimal spürbar in den ersten Wochen!

 

Während die Winterkinder der Kälte, dem Schnee und dem Eis

bei Schneeballschlachten, beim Skifahren, Eislaufen oder Schneeschuhwandern frönen,

retten die Sommerkinder sich bis zum Frühling hinüber

mit den den glitzernden Faschingsbällen.

Sie ziehen den Kuschelpullover und dicke Socken an und entzünden ein Kaminfeuer.

Genuss hat ja bekanntlich viele Gesichter!

 

Wärme von innen für alle schafft der feine

„Ei, Lilly, Ei, Lilly – Hoho“-Punsch:

für 4 Portionen erhitzt man 300ml Milch, 300ml Obers, 4 TL Honig und 300ml Eierlikör mit

1 TL Lebkuchengewürz und der Schale von 2 unbehandelten Orangen in einem Topf.

Die Orangenschale entfernen, die Mischung aufschäumen,

in ein Glas füllen und mit Zimt bestäuben.

Cin-cin!

 

Sleigh bells ring, are you listening, 
In the Lane, Snow is glistening
A beautiful Sight,
We're happy tonight.
Walking in a Winter Wonderland.

 

So macht der Winter allen Spaß!

 

Herzlichst, Ihre Lilly Tampier

Illustrationen: Fritz Willis, Tanja Doronina, Ellen Barbara Segner

Pen of the Year 2020 

Die diesjährige limitierte Edition des Pen of the Year 2020 aus dem Hause Graf von Faber-Castell ist von Spartas Helden inspiriert!
Bis heute ist „spartanisch“ das Synonym für streng, hart – schließlich setzten die Helden des alten Griechenlands universelle Maßstäbe in puncto Disziplin und Entsagung. Stolz, Ehre und Treue – diese Werte vermittelt auch der Pen of the Year 2020. Er entstand in Anlehnung an die Schmiedekunst, mit der die Rüstungen, Schwerter und Schilde der Spartaner hergestellt wurden – die perfekte Verkörperung von Beständigkeit, Halt und Ästhetik.

So erinnert der mit Ruthenium beschichtete, matte, mit Sand gestrahlte Schaft an das stählerne Kampfkleid der Krieger. Sein gefrästes Dekor zitiert die Panzerung des Lendenbereichs und sein Griffstück erinnert an die Anatomie des Brustpanzers. Inspiriert von den Nieten, welche die antiken Rüstungen veredelten, zieren sieben von Hand angebrachte Rohdiamanten von 0,35 Karat den Schaft.  Ebenso wie das Endstück ist die Kappe des Pen of the Year 2020 auf Hochglanz poliert. Ihr gefederter Clip ist einem griechischen Helm-Kamm und damit der Form eines Pferdenackens nachempfunden. Auch das Lambda-Zeichen, das einst stolz auf den großen, gewölbten Verteidigungsschilden der Lakedaimonier prangte, ist verewigt. Es findet sich als lackierte Einlage am Ende des Schreibgeräts, veredelt von einem weiteren historischen griechischen Ornament: dem Mäander, dessen ununterbrochene Linie Unsterblichkeit symbolisiert!
Der
Füllfederhalter ist limitiert auf 310 Stück um € 3.500 und der Tintenroller ist limtiert auf 90 Stück um € 3.200

In der Sparta Black Edition schmücken den anthrazitfarben, gefrästen Metallschaft mit PVD-Beschichtung 42 Rohdiamanten von 2,1 Karat in sieben Reihen à sechs Stück. Einzigartigen Schreibgenuss verspricht die 18-Karat Goldfeder mit Ruthenium-Beschichtung.
Der Füllfederhalter ist limtiert auf 270 Stück um € 4.800, der Tintenroller auf 80 Stück um € 4.500.

 
Alle Schreibgeräte werden in einer hochglänzend polierten schwarzen Holzschatulle aufbewahrt. Ein Zertifikat mit der Unterschrift von Charles Graf von Faber-Castell bescheinigt die Limitierungen.

Die Pen of the Year 2020 Schreibgeräte sind im ausgewählten Fachhandel erhältlich.

Weitere Infos unter www.graf-von-faber-castell.com

(JT 2019)

Fotos: Faber-Castell