Aufgespuit wird!

 

Vom 19. Februar bis 20. März 2022 steht das 23. Internationale Akkordeon Festival in Wien auf dem Programm. Hoffentlich fällt es nicht wieder der Pandemie zum Opfer.
Es spricht für das unermüdliche Engagement von Friedl Preisl und Franziska Hatz, die die programmatischen Fäden des Festivals in Händen halten, dass sie unbeirrt für 2022 in die Planung gingen!

Es ist gewiss mehr als legitim, den großen Astor Piazzolla auch ein Jahr nach seinem 100. Geburtstag im Rahmen der Programmschiene „100 + 1Jahre Piazzolla“ künstlerisch hochleben zu lassen, unverändert schließlich seine Wichtigkeit für Akkordeonmusik und kompositorische Akkordeon-Literatur.
Im „Schwerpunkt Österreich“ gibt es Akkordeonmusik aus allen 9 Bundesländern zu hören und auch auf internationale Gäste aus Irland und Belgien, Fankreich und Italien darf man sich freuen.
Attwenger, Großmütterchen Hatz, Otto Lechner, Paul Schuberth, Tini Trampler & Playbackdolls, Troi, die Wiener Tschuschenkapelle und viele mehr machen das Akkordeonfestival Wien zu einem durchgehend hochklassigen Vergnügen.

Die Stummfilm-Matinee, mit Live-Vertonungen ausgesuchter Stummfilme jeweils sonntags im Filmcasino und diverse Workshops als Rahmenprogramm runden das reiche Angebot des Festivals ab.

 

Weitere Informationen zum Programm und den Tickets unter www.akkordeonfestival.at

(JT Jan. 2022)

Illustration: Pinterest

Olga Schnitzlers ultimative Talkshows mit Hofmannsthal, Zuckerkandl und Kraus

 

Nach einem ersten Gespräch, das Arthur Schnitzler 1899 mit der 16jährigen Schauspielschülerin Olga Gussmann führt, vermerkt er in seinem Tagebuch: „Intelligentes Mädchen“. 1903, ein Jahr nach der Geburt des gemeinsamen Sohnes Heinrich, macht er die wesentlich jüngere Geliebte zu seiner Frau und so wird Olga Schnitzler Teil der intellektuellen Avantgarde Wiens.

Mit dem Ende des Ersten Weltkrieges übersiedelte die junge Literatur aus den diversen Wiener
Kaffeehäusern ins Café Herrenhof. So wurde das Herrenhof in der Zwischenkriegszeit zur kulturellen Wiege Österreichs.
Für „Konversationen im Herrenhof“ kehrt Olga Schnitzler an diesen geschichtsträchtigen Ort in der Herrengasse zurück und führt Gespräche mit ihren ehemaligen Zeitgenossen.
Die Zuschauer dieser ultimativen Talkshow genießen dazu die Herrenhoftorte samt Kaffee oder Tee und einem geistigen Getränk.
Als Gäste in „Olga Schnitzlers Talk-Show“ werden Hugo von Hofmannsthal, Berta Zuckerkandl und Karl Kraus mit der Gastgeberin Konversationen führen.

 

KONVERSATIONEN - Olga Schnitzlers Talkshow mit Zeitgenossen findet im STEIGENBERGER HOTEL HERRENHOF (A-1010 Wien; Herrengasse 10) statt.
Karl Kraus (Kurt Hexmann) talkt am 30. 1. & 27. 2. & 24. 4. 2022 (15:00 Uhr) mit Olga Schnitzler (Elisabeth-Joe Harriet, die auch für Buch und Regie zuständig ist), Berta Zuckerkandl geb. Szeps (Beatrice Gleicher) ist am 20. 2. 2022 (15:00 Uhr) zu Gast und Hugo von Hofmannsthal (Florian Sedivy) schließlich am 13. 3. 2022 (15:00 Uhr).

 

Tickets gibt es nur im Vorverkauf unter: Tel. 0676/ 899 68 050 oder per E-Mail an sylviareisinger@aon.at

Weitere Infos unter www.elisabeth-joe-harriet.com

(JT Jan. 2022)

Foto: Schnitzler & Kraus by Katharina Schiffl

Festspiele, Theatervorstellungen und GlamourGalas

geben 2022 hoffentlich wieder den Ton an

 

Wenn sich alle an die jeweils gültigen CoronaRegeln halten, so können heuer Veranstaltungen in altem Glanz und neuer Gloria stattfinden.

Alles andere wäre schlicht und ergreifend für Publikum, Künstler und Produzenten traurig und fatal!

 

Aber egal, was wirklich kommt, es gibt Pläne, ob es das Filmfestival von Cannes an der Côte d'Azur vom 17. bis 28. Mai, die 79. Ausgabe des Filmfestivals in Venedig, die Biennale Cinema 2022, ab

31. August, das Locarno Film Festival vom 3. bis 13. August oder die Berlinale, die Internationalen Filmfestspiele Berlin, vom 10. bis 20. Februar betrifft.

 

Hierzulande setzt man große Hoffnungen auf die Salzburger Festspiele ab 18. Juli, die Mörbischer Seefestspiele ab 14. Juli oder die Bregenzer Festspiele ab 20. Juli.

 

Die Stars werfen sich schon mal für den puren Glamour auf den roten Teppichen in die DesignerRoben und stimmen sich mit einem Gläschen Champagner darauf ein!

Holen wir die HighHeels heraus und drücken wir uns allen die Daumen, dass uns nicht wieder so ein unseliger Mutant in die Quere kommt.

 

Applaus, Applaus!

Illustrationen: Vaughan Bass, Pinterest, Joseph F. DeMartini

Das Unmögliche möglich machen

 

Vielleicht wollten Sie schon einmal Ihre Lieblingswerke in der Albertina nachts für sich alleine haben? Oder mit Andreas Rath aus der 6. Generation der Familie Lobmeyr die Manufaktur Lobmeyr besuchen? Bei einer Generalprobe im Konzerthaus mit Direktor Matthias Naske Mäuschen spielen? Das letzte Atelier von Franz West besuchen, das bis heute im Originalzustand erhalten ist? Von Salvatore Viviano zum psychoanalytischen Digestif ins Bristol geladen werden? Designern über die Schulter schauen und von führenden Galeristen einen Crash-Kurs im Kunst-Business erhalten? Jene Quelle besuchen, der das beste Trinkwasser der Welt entspringt? Oder etwas Anderes erleben, von dem man gar nicht wusste, dass es überhaupt möglich ist – eine Experience mit dem Prädikat "unbezahlbar".


Das Unmögliche möglich machen Katharina Abpurg, Mia Laska und Nini Zimmer. Mit ihrer 2019 gegründeten Experience Agency TAKE THIS WALTZ agieren die Top-Branchen-Expertinnen als Door-Opener zu den exklusivsten Orten der Stadt.

Was die drei Frauen mit TAKE THIS WALTZ anbieten, ist im Netz nicht zu finden und normalerweise nur einem sehr ausgesuchten Kreis vorbehalten. Sie schaffen Erlebnisse und kreieren einzigartige Momente, die einem ein Leben lang in Erinnerung bleiben. TAKE THIS WALTZ bringt seine Kunden an die Quelle – dorthin, wo Kunst und Kultur tatsächlich stattfindet.

Das Portfolio von TAKE THIS WALTZ reicht von kuratierten Events in ausgewählten Galerien über exklusive Einblicke in private Kunstsammlungen, private Museumsbesuche außerhalb der Öffnungszeiten bis hin zu einem Blick hinter die Kulissen jahrhundertealter Traditionsbetriebe, in die Ateliers aufstrebender Künstler und Designer oder in die Küchen Österreichs bester Köche. Aber auch multisensorische Erlebnisse wie gemeinsames Gestalten in der Porzellan-Manufaktur Augarten, Walzer-Tanzkurse oder Schnitzel-Kochkurse machen Österreichs Kulturlandschaft erlebbar.

 

Wir finden ja, dass diese Möglichkeiten das ultimative Valentinstags/ Geburtstags/ Hochzeitstags/Oster- Geschenk für Ihre Liebsten sein könnte!!!

 

Mehr unter www.takethiswaltz.com

(JT 2019)

Foto: Dominik Geiger, Fotorechte bei Take this Waltz, Illustrations: Ernst Chiriaka, DailyMail