Wunscherfüller

 

Die Make-A-Wish Foundation® Österreich erfüllt Herzenswünsche schwerkranker Kinder und Jugendlicher zwischen 3 und 18 Jahren.

Seit 1997 in Österreich aktiv, hat Make-A-Wish bereits über 1.600 Kinderwünsche erfüllt, die Freude, Hoffnung und neue Kraft bringen.

Der Verein mit Sitz in Wien verfügt über das Spendengütesiegel. Spenden an Make-A-Wish sind steuerlich absetzbar und werden ausschließlich in Österreich eingesetzt.

Durch die Anbindung an das internationale Make-A-Wish Netzwerk in mehr als 50 Ländern weltweit kennen Wünsche keine Grenzen und werden von ehrenamtlichen Mitarbeitern bei Bedarf länderübergreifend erfüllt. 

 

Die Wunscherfüllungsorganisation Make-A-Wish Österreich feiert heuer ihr 25-jähriges Bestehen im Zuge eines Charity-Familienfestes unter Ehrenschutz des Wiener Bürgermeisters Dr. Michael Ludwig am 2. Oktober 2022 zwischen 14.00 und 18.00 Uhr im Wiener Rathaus.

Mit zahlreichen Programmpunkten und prominenter Unterstützung soll das Familienfest ein Highlight für alle Gäste werden.

Tickets können online über Oeticket unter dem Link Make-A-Wish - 25Jahre Herzenswünsche | Ticket-Shop (eventim-light.com) erworben werden.

Der Eintritt für Kinder unter 6 Jahren ist kostenlos. Alle Einnahmen kommen ausnahmslos den Herzenswünschen der Make-A-Wish Wunschkinder zugute.

 

Mehr Information unter www.make-a-wish.at

(JT Sep. 2022)

Foto: Make-A-Wish

Wachau in Echtzeit

 

Die Schauspielerin Ursula Strauss lädt als künstlerische Leiterin mit Wachau in Echtzeit bereits zum elften Mal zu ihrem ganz persönlichen Kulturfestival vom 27. Oktober bis 3. Dezember 2022.

 

In insgesamt 12 Veranstaltungen bieten Künstler wie Maxi Blaha, Nava Ebrahimi und Erwin Steinhauer ein facettenreiches, spannungsgeladenes und schräges Programm an den unterschiedlichsten Orten in der Wachau. Der heurige Fokus in den Spielstätten wie der Burgruine Aggstein, dem Schloss Spitz, dem Stift Melk oder der Minoritenkirche Krems liegt auf großer Literatur, beeindruckenden Biografien und berühmten Geschichten. Dabei wird sich literarisch auf die Spuren von Romy Schneider, Hanni Rittenschober, Stefan Zweig, H.C. Artmann, Leo Tolstoi und James Joyce begeben. Musikalisch werden Brücken von Wien nach Paris und von der Donau bis ans Meer geschlagen.

 

Im Mittelpunkt des Herbstfestivals stand dabei schon immer die Wachau, die im wahrsten Sinne des Wortes in Echtzeit entdeckt wird. Die einzigartige Landschaft bietet den idealen Nährboden für die Symbiose aus Kunst und Genuss. Die Grenzen zwischen Theater, Konzert und Lesung verschwimmen.

 

Infos zum Programm unter www.wachaukulturmelk.at/de/wachauinechtzeit/programm

(JT Sep. 2022)

Fotos: Manfred Horvath, Daniela Matejschek, Pinterest

O'zapft wird auf der Kaiser Wiesn im Wiener Prater

 

Freunde der Brauchtumspflege können sich freuen!

Von 22. September bis 9. Oktober 2022 wird die Kaiser Wiesn die Event- und Kulturszene ordentlich beleben und Besucher aus dem In- und Ausland in die Bundeshauptstadt in den Wiener Prater locken.

Auf der Kaiserwiese erwarten die Besucher drei große Festzelte, fünf Almen und ein stimmungsvolles Freigelände, das zum ausgelassenen Feiern einlädt. Täglich ab 11.30 Uhr öffnet das Festgelände an den 18 Wiesn-Tagen seine Pforten und bietet eine große Auswahl an volkstümlicher Musik, edlem Handwerk und herzhafter Kulinarik aus der Region.

Das Event hält für Schlager- und Volksmusikfans hochkarätige musikalische Unterhaltung und kulinarische Highlights bereit.

 

Vergünstigte Kaiser Wiesn Tickets gibt es auf https://vorteilsclub.wien.at

Der Vorteilsclub ist ein Service der Stadt Wien um die Metropole ganz neu zu entdecken – kostenlos und ohne Bindung.

Weitere Informationen auf www.kaiserwiesn.at

(JT Juli 2022)

Logo: Kaiser Wiesn, Illustrations: Pinterest

Serenadenkonzerte in Niederösterreich

 

Musik am Ursprung‟ bzw. klassische Musik mit hervorragenden Interpreten wird mit an berühmten Musi­kerpersönlichkeiten verknüpften Schauplätzen von 28. August bis 30. Okto­ber 2022 bei zehn Serenadenkonzerten des Landes Niederösterreich unter der künstlerischen Leitung von Michael Linsbauer geboten. 

Im Zentrum jedes Serenadenkonzerts steht das klassische Lied, das meist von Instrumentalmusik und fallweise von inhaltlich passenden Lesungen oder Rezitationen ergänzt wird.

 

Konzertiert wird 2022 an zehn Orten in Niederösterreich, die auf spezielle Weise mit bedeuten­den Musikschaf­fenden verbunden sind, etwa in Geburts-, Wohn- und Wirkungsstätten, aber auch in Mu­seen, Gedenkräumen und Forschungseinrichtungen. Die Bandbreite reicht vom historischen Schloss­theater Laxenburg und dem Haydn Geburtshaus Rohrau über die Schubert-Gedenkstätte in Schloss Atzenbrugg und das Schönberg-Haus in Mödling bis zum Ernst Krenek Forum in Krems und dem Pleyel-Zentrum in Ruppersthal. Erstmals ist in dieser Saison das Schloss in St. Peter in der Au, dem Geburtsort des Operettenkomponisten Carl Zeller, Schau­platz eines ihm gewidmeten Serenadenkonzertes.

 

Die Konzerte zeichnen sich traditionell durch Darbietungen auf höchstem künstlerischen Niveau aus. 2022 darf sich das Publikum auf einen prominent besetzten Konzert­zyklus freuen: mit renommierten Sängerpersönlichkeiten wie Bo Skovhus, Martina Serafin oder Hila Fahima, mit von Theaterbühnen, Film und Fernsehen bekannten Publikumslieblingen wie Katharina Stemberger, Andrea Eckert, 

Ulrich Reinthaller und Martin Schwab, aber auch mit Virtuosen wie dem Stargeiger Yury Revich, Akkordeonist Nikola Djoric und den Pianisten Daniel Heide und Matthias Fletzberger, die für unvergessliche Konzerterlebnisse garantieren.
Auch dem Nachwuchs wird ein Podium ge­boten: Die Sopranistin Nicole Lubinger ist Gewinnerin des „Heinrich Strecker Cross-Over Gesangswettbewerbs“ in Baden 2021, Yibao Chen, ebenfalls Sopranistin, konnte voriges Jahr den internationalen Johannes-Brahms-Wettbewerbs in Pörtschach für sich entscheiden, und Tenor David Kerber war 2021 einer der Gewinner des 4. Internationalen Haydn Gesangswettbewerbs Rohrau.

 

Karten-Info & Bestellung unter Tel. +43 (0) 2164-2268 | per Email an serenadenkonzerte@noel.gv.at | 

www.serenadenkonzerte.at (demnächst online)

(JT Juni 2022)

Foto: Serenadenkonzerte NÖ

Faszination Haydn

 

Das Klassikfestival Haydnregion Niederösterreich 2022: Faszination Haydn  - ein Projekt der Abteilung Kunst und Kultur des Landes NÖ in Kooperation mit „Römerland Carnuntum“ - findet heuer vom 27. März bis 4. Dezember 2022 statt.

Das Projekt Haydnregion Niederösterreich wurde 2017 von der Abteilung Kunst und Kultur der NÖ Landesre­gierung initiiert und gibt es heuer zum fünften Mal.

Künst­lerischer Leiter ist der Kultur­wissenschaftler und Musikpädagoge Dr. Michael Linsbauer, der seit dem Jahr 2010 neben der Museumsleitung des „Haydn-Geburts­hauses“ in Rohrau auch für die Serenadenkonzerte des Landes Niederösterreich („Musik am Ursprung“) verantwortlich zeichnet.

Es unterhält ein durch Joseph und Michael Haydn inspiriertes, künstlerisch hervorragend besetztes Programm mit 30 Veranstaltungen an 14 Standorten in 10 Gemeinden des Bezirks Bruck an der Leitha.

 

Die Konzertsaison wird am am 27. März 2022 mit einem musikalisch-diskursiven Schwerpunkt zum Thema „Haydn und die Frauen“ im Haydn Geburtshaus Rohrau eröffnet.

Der Konzertzyklus zeichnet sich durch den Zauber und den besonderen Charme der Spielorte aus, deren Bandbreite von der antiken Römertherme über den barocken Festsaal bis zum zünftigen Heurigen-Innenhof reicht.

2022 freut sich Festivalleiter Linsbauer über drei neue Locations: die Leopoldskapelle im Naturpark Mannersdorfer Wüste, den barocken Festsaal von Schloss Ebergassing und ein Künstleratelier in Petronell-Carnuntum.


Weitere Informationen unter www.haydnregion-noe.at

(JT März 2022)

Foto und Logo: Haydnregion NOE

Das Unmögliche möglich machen

 

Vielleicht wollten Sie schon einmal Ihre Lieblingswerke in der Albertina nachts für sich alleine haben? Oder mit Andreas Rath aus der 6. Generation der Familie Lobmeyr die Manufaktur Lobmeyr besuchen? Bei einer Generalprobe im Konzerthaus mit Direktor Matthias Naske Mäuschen spielen? Das letzte Atelier von Franz West besuchen, das bis heute im Originalzustand erhalten ist? Von Salvatore Viviano zum psychoanalytischen Digestif ins Bristol geladen werden? Designern über die Schulter schauen und von führenden Galeristen einen Crash-Kurs im Kunst-Business erhalten? Jene Quelle besuchen, der das beste Trinkwasser der Welt entspringt? Oder etwas Anderes erleben, von dem man gar nicht wusste, dass es überhaupt möglich ist – eine Experience mit dem Prädikat "unbezahlbar".


Das Unmögliche möglich machen Katharina Abpurg, Mia Laska und Nini Zimmer. Mit ihrer 2019 gegründeten Experience Agency TAKE THIS WALTZ agieren die Top-Branchen-Expertinnen als Door-Opener zu den exklusivsten Orten der Stadt.

Was die drei Frauen mit TAKE THIS WALTZ anbieten, ist im Netz nicht zu finden und normalerweise nur einem sehr ausgesuchten Kreis vorbehalten. Sie schaffen Erlebnisse und kreieren einzigartige Momente, die einem ein Leben lang in Erinnerung bleiben. TAKE THIS WALTZ bringt seine Kunden an die Quelle – dorthin, wo Kunst und Kultur tatsächlich stattfindet.

Das Portfolio von TAKE THIS WALTZ reicht von kuratierten Events in ausgewählten Galerien über exklusive Einblicke in private Kunstsammlungen, private Museumsbesuche außerhalb der Öffnungszeiten bis hin zu einem Blick hinter die Kulissen jahrhundertealter Traditionsbetriebe, in die Ateliers aufstrebender Künstler und Designer oder in die Küchen Österreichs bester Köche. Aber auch multisensorische Erlebnisse wie gemeinsames Gestalten in der Porzellan-Manufaktur Augarten, Walzer-Tanzkurse oder Schnitzel-Kochkurse machen Österreichs Kulturlandschaft erlebbar.

 

Wir finden ja, dass diese Möglichkeiten das ultimative Valentinstags/ Geburtstags/ Hochzeitstags/Oster- Geschenk für Ihre Liebsten sein könnte!!!

 

Mehr unter www.takethiswaltz.com

(JT 2019)

Foto: Dominik Geiger, Fotorechte bei Take this Waltz, Illustrations: Ernst Chiriaka, DailyMail