Brasilianischer Spitzenkaffee bei Tchibo

 

Die neueste Kaffee-Rarität „Campos Altos Brazil“ ist ein Genusshighlight! Bei jedem Schluck schmeckt man die feinen Nuancen von Haselnuss und Nougat.

Dieses Aromaprofil zeichnet den neuen Spezialitätenkaffee aus Brasilien aus, der nicht nur mit seinem Geschmack überzeugt, sondern auch mit seiner hochwertigen Qualität.

Die Rarität „Campos Altos Brazil“ ist ab sofort im Onlineshop unter tchibo.at/rarität erhältlich – aber nur solange der Vorrat reicht.

 

Im Südosten Brasiliens, in Campos Altos, am höchsten Punkt des Bundesstaates Minas Gerais, ist das betreffende Kaffeegebiet und bietet mit seinen weiten Hochebenen die besten Voraussetzungen für den Anbau von Spezialitätenkaffees. Hier liegt auch die Familienfarm von Marco Aurélio, auf der seit fünf Generationen mit Liebe und Leidenschaft Kaffee angebaut wird – so auch der neue Spezialitätenkaffee mit seiner herausragenden Qualität.

Wer den Geschmack von Nuss-Nougat mag, wird die neue Kaffee-Rarität lieben.

Ihre Nuancen kommen besonders gut bei der Zubereitung mit dem Handfilter zur Geltung.

 

Weitere Informationen unter www.tchibo.at

(JT Juni 2024)

Foto: Tchibo, Illustration by Arthur Sarnoff

Der Sommer-Radler ist da!

 

Die heißbegehrte Sommer-Radler Limited Edition von Ottakringer ist wieder da und bringt das Sommerfeeling zurück in die Dose!

Die spritzige Kombination aus erfrischendem Bier und der süß-saftigen Trendfrucht Melone ist ab sofort über die Sommermonate erhältlich.

Leicht, erfrischend und süffig – der Wassermelonen Radler ist der Inbegriff von Summerfeeling.

Und das schmeckt man.

Der Radler besteht zu 40 % aus frisch gebrautem Ottakringer Helles und 60 % Wassermelonen-Limonade mit echtem Wassermelonen-Saft. Bewusst nicht zu süß. Mit nur 2 % Alkohol schmeckt er auch den überzeugten Bier-Trinkern und ist der perfekte Begleiter an heißen Sommertagen.


Ob auf dem Balkon, am See oder entspannt nach der Arbeit zu Hause – dieser exotisch-fruchtige Radler versprüht – auch durch sein farbenfrohes Design – mit jedem Schluck ein wenig Urlaubsstimmung. Auch kulinarisch ist er im Sommer ein Alleskönner – perfekt zu Gegrilltem oder

einem frischen Salat mit Feta. Die spritzige Kreation aus Bier und Wassermelone in der recycelbaren

0,5-Liter-Dose darf auf keiner Gartenparty fehlen.

 

Weitere Informationen unter www.ottakringerbrauerei.at

(JT Mai 2024)

Foto: Ottakringer Brauerei, Illustrations: Pinterest

Frühstücken wie ein Kaiser

 

Das Hotel KAISERHOF Wien ist ein charmanter Ort auf der Wieden in der versteckten Frankenberggasse, zentral im 4. Bezirk gelegen, quasi ums Eck vom Naschmarkt, der Oper und der Kärntnerstraße.

Im Flair der Jahrhundertwende kann man aber hier nicht nur wohnen, sondern mit allen Annehmlichkeiten kaiserlich frühstücken.

Im Salon Imperial wird täglich von 7.00 bis 10.30 Uhr ein exquisites opulentes Frühstück am Buffet serviert, das in der City eindeutig zu den allerbesten Hotelfrühstücksangeboten zählt.

Sehr liebevoll wird man hier von den Mitarbeitern rund um Herrn Maximilian Covini umsorgt.

 

Herzlich willkommen im Haus sind auch externe Gäste um mit Wiener Kaffeespezialitäten vom kleinen Braunen bis zur Melange, einer reichen Auswahl an erlesenen Teesorten vom Classic Assam bis zum ungewöhnlichen Verveine, mit frisch zubereiteten Eierspeisen – bitte unbedingt das umwerfend gute Rührei probieren – und pikanten Köstlichkeiten vom Lachs über Schinken und Würstchen mit Bohnen und Braterdäpfeln bis hin zu einer sehr feinen Käseauswahl, Müsli, diversen Joghurts, frischem Obst und Gemüse, veganen Gerichten, Mineralwasser, Obstsäften, Bad Ischler Marmeladen, und süßen Freuden vom Gugelhupf bis zur warmen Waffel und vielem mehr, mit dem ein oder anderen Gläschen Prosecco oder Rosé Frizzante genussvoll in den Tag zu starten. Gäste mit Allergien und Unverträglichkeiten sind hier ebenso gut aufgehoben.

 

Der Just Tampier-Tipp: um das imperiale Frühstück im KAISERHOF um € 29 als erste kulinarische Stärkung für einen neuen Tag genießen zu können, ist es unbedingt notwendig, als externer Gast rechtzeitig einen Tisch zu reservieren per Email an rezeption.wien@hotel-kaiserhof.at

 

Weitere Informationen unter www.hotel-kaiserhof.at

(JT Mai 2024)

Fotos: Hotel Kaiserhof Wien, Illustration by Harrison Fisher

Brasilianischer Kaffeegenuss

 

Die Cafissimo BARISTA Linie bietet Kaffeegenießern die Qualität eines professionell zubereiteten Kaffees im eigenen Zuhause – wie vom Barista. Durch die traditionelle Trommelröstung erhält der Kaffee seinen einzigartigen und besonders intensiven Geschmack.

 

Die neue, limitierte Cafissimo BARISTA Edition hat ihren Ursprung in Brasilien. Der aromatische Caffè Crema mit feiner Nuss- und Schokoladennote ergänzt in gewohnt erstklassiger Tchibo Qualität das vielfältige Cafissimo Sortiment.

 

Die Limited Edition ist für kurze Zeit in allen Tchibo Filialen und online unter www.tchibo.at erhältlich.

(JT Mai 2024)

Foto: Tchibo, Illustration by Arthur Sarnoff

Wenn Pasta, dann RUMMO!

 

Seit 1846 stellt die Familie Rummo, heute in sechster Generation, im italienischen Benevento Pasta

von höchster Qualität her. Mit großer Leidenschaft hat die Familie Rummo die exklusive Herstellungsmethode, Lenta Lavorazione®, perfektioniert. "Lenta Lavorazione" (frei übersetzt:

„langsam hergestellt“) macht die Teigwaren der Marke RUMMO so besonders.

Diese Herstellungsmethode garantiert die perfekte "al dente"-Textur der Pasta nach dem Kochen.

"Al dente" bedeutet wörtlich übersetzt "für den Zahn (spürbar)" oder „bissfest“ und bezieht sich in der Küchensprache auf die optimale Konsistenz von Teigwaren – die Pasta ist zwar gar und die äußere Schicht ist bereits weich, wobei der Kern allerdings nicht zerkocht wird, sondern stets auch nach längerem Kochen noch einen wunderbaren Widerstand im Mund aufweist – kurzgesagt: RUMMO hat „Biss“ im Kern.

RUMMO Teigwaren werden mit Bronzestempeln geschnitten. Das schenkt den Nudeln eine leicht raue Oberfläche – nur so kann eine maximale Saucenaufnahme erzielt werden.

Als erstes Unternehmen weltweit hat RUMMO die "al dente" Qualität seiner Produkte von einem

Dritten offiziell zertifizieren ließ (Bureau Veritas/385-003).

 

Manuel Kaiser, Geschäftsführer vom Importhaus Schenkel, hat Pasta RUMMO nun im Sortiment. Angeboten werden momentan traditionelle und glutenfreie Pasta Sorten sowie feine Sughi.

Eine Erweiterung des Portfolios ist geplant.

In Österreich sind die RUMMO Teigwaren im Lebensmitteleinzelhandel (Interspar, Billa Corso und Unimarkt), in gut sortierten Feinkostgeschäften (Hörtnagl, Ölmühle Esterer, Handl Speckstuben, Verde 1080, Ritzberger und auch Adeg Reithofer, Nah und Frisch Pöllmann sowie Bleykolm und Kiennast),

im Großhandel und C&C (Metro, Transgourmet und ausgewählten EUROGAST Filialen) sowie in diversen Online Shops (Alfies, Merkur Direkt, Hausfreund, Interspar Online Shop und Solo Gluten Free) erhältlich.

 

Den Unterschied schmeckt man: RUMMO macht Pasta-Genuss zum Erlebnis.

Sie werden den Unterschied schmecken und spüren. Es ist ein Genussmoment.

Weitere Informationen zu Pasta RUMMO und Importhaus Schenkel unter www.pastarummo.it/en/ und www.schenkel.at

(JT März 2024)

Fotos: Rummo, Illustration by Paul Cernia

Alkoholfrei – aber ohne GeschmacksVerzicht!

 

Für die Fastenzeit, wenn man mit dem Auto fährt oder wenn man generell keinen Alkohol trinken will, präsentiert WEIN & CO den Genuss ohne Promille mit einer exklusiven Auswahl an alkoholfreien Getränken, die den Gaumen ganz ohne Verzicht verwöhnen.

 

Ob ein alkoholfreier Bellini – ein ikonischer Mix aus Pfirsichmark und feiner Perlage – beim Familienessen, die AperitifKreation Verjus Spritz aus Zweigelt Verjus und Kräutersirup bei einem geselligen Abend mit Freunden oder ein gelber Muskateller als Traubensaft-Variante bei einem romantischen Candle-Light-Dinner – WEIN & CO erschafft die Möglichkeit, ein Menü alkoholfrei zu begleiten.

 

Die Vielfalt alkoholfreier Getränke setzt neue Maßstäbe für anspruchsvolle Genießer, die bewusst auf Alkohol verzichten möchten, ohne aber auf exzellenten Geschmack verzichten zu wollen. Die Produktauswahl wird nicht nur den Gaumen erfreuen, sondern auch ein Bewusstsein für den Genuss ohne Kompromisse schaffen.

 

Alle Produkte sind in den WEIN & CO Shops sowie online unter www.weinco.at zu finden.

(JT 2024)

Fotos: Wein & Co, Illustration by Howard Conelly

Auch Veganer naschen gern!

 

Passend zum Veganuary launcht RITTER SPORT mit der Crispy Cookie eine neue vegane Schokosorte.

Insgesamt sind damit sechs pflanzliche Alternativen im Sortiment: Crunchy Mandel, Crunchy Voll-NussSalted CaramelRoasted Peanut und Mild Classic

Die quadratischen Vegan-Tafeln werden exklusiv im österreichischen Werk in Breitenbrunn produziert und spiegeln vom Kakaoanbau bis zum fertigen Produkt das nachhaltige Engagement des Unternehmens wider. Auch für die sechs veganen Sorten bezieht RITTER SPORT ausschließlich Kakao, der nach dem Rainforest Alliance Cocoa Program oder dem Fairtrade Cocoa Program zertifiziert ist.

 

Crispy Cookie erinnert geschmacklich an Milchschokolade mit Crunch. Eine cremig-milde Schokoladenmasse mit Haselnusspaste, Vanille und Mandelmehl wird durchzogen von Schokokeksstückchen und Cornflakes – der perfekte Mix für Schokoholics, die es besonders

knusprig mögen.

 

Für den köstlichen Geschmack der pflanzlichen Schokoquadrate braucht es lediglich Kakaomasse, qualitativ hochwertiges Mandelmehl, Kakaobutter und Zucker. Anstelle von Milchpulver wird bei den veganen Sorten mit dem Mehl blanchierter kalifornischer Mandeln conchiert.

Die sechs pflanzlichen RITTER SPORT-Tafeln sind mit dem großen „V“ als Keyvisual auf der Verpackung gekennzeichnet und als 100-Gramm-Quadrat im Handel erhältlich.

 

Weitere Informationen unter www.ritter-sport.at

(JT 2024)

Fotos: Ritter Sport, Illustration: Pinterest

Die Köstlichkeiten des Südens im Restaurant Limón

 

Das Grand Ferdinand am Wiener Schubertring ist ein Ringstraßenhotel, das auf Geschichte, Spirit und ausgewählter Eleganz gründet - und gerne Neuheiten für seine Gäste arrangiert!
Die neueste Geschichte des Hauses spielt in der 8. Etage mit einem spektakulären Blick über die Dächer der Stadt. Es ist angerichtet im Rooftop-Restaurant & Bar Limón!

Kulinarisch geht es nach Italien, Frankreich und Spanien - als Ode an den Süden und an einen Lebensstil, der wie kein anderer für Genuss und Savoir-vivre steht. 

Florian Weitzer, der Hoteleigentümer, wollte mediterrane Lebenslust, sprich das Beste aus den drei kulinarischen Welten, an einem Ort anbieten. Das ist nicht nur mit dem, was auf die Teller kommt, gelungen, sondern auch mit einem Ambiente im stilvollen Campari-Look, das geradezu dazu verführt, sich dem Genuss in vollen Zügen hinzugeben! Die Lichter der Stadt und die Lichter des Restaurants sowie der heimelige Ofen im Winter bzw. die Terrasse in der warmen Jahreszeit, versetzen die Besucher gleich in die südliche Atmosphäre von Mallorca, der Côte d’Azur oder der Amalfiküste. Mit den kulinarischen Angeboten im Limón reist man an einem Abend dorthin und wieder retour.

Ob man sich nun für ein frisch bei Tisch zubereitetes Beef Tartare, eine Burratina mit Daterrini Tomaten, eine Bouillabaisse Marseillaise, Pollo à la Mallorquina oder ein Cassoulet d’Agneau entscheidet, man muss unbedingt noch Platz lassen für ein Dessert, zum Beispiel für eine mit Panna Cotta und Karamell gefüllte Limone di Amalfi oder dem einfach köstlichen Klassiker Mousse au Chocolat.

Ein Crémant oder ein Glas Friulano begleiten die Speisenauswahl hervorragend – und natürlich darf das italienische Kultgetränk, der Campari, nicht fehlen, ob als Spritz, Negroni oder Amalfi. Damit ist das MittelmeerFeeling erst perfetto!

 

Das ServiceTeam rund um Tim Grunow, dem stellvertretenden Restaurantleiter, ist liebevoll um die Gäste bemüht und beratet exzellent bei der Auswahl aus der Karte, wenn man vor lauter Lust auf alles keine Entscheidung treffen kann!

 

Der Just Tampier-Tipp: verschenken Sie doch zu einem besonderen Anlass einen Gutschein für ein Dinner im Limón. Es gibt unkomplizierte Print @ Home Gutscheine, die sich einfach personalisieren lassen. Das Restaurant ist auch ein guter Tipp für ein Rendezvous am Valentinstag - mit einem Campari-Drink, so blutrot wie die Liebe!

 

Jeden Dienstag- bis Samstagabend von 17.00 bis 24.00 Uhr steht das Limón im Grand Ferdinand am Schubertring 10-12 in 1010 Wien allen offen, die Lust darauf haben, südländisches Lebensgefühl hoch über den Dächern Wiens zu zelebrieren.

Tischreservierungen per Email an restaurant@cucinalimon.com

Weitere Informationen unter www.cucinalimon.com und www.grandferdinand.com

 

La vita è bella, la vie est belle, la vida es bella!

(JT Jan. 2024)

Fotos © Florian Weitzer Hotels & Restaurants, Illustrations: Pinterest

Wien’s erste Guglhupf Bar

 

Der Guglhupf ist zweifellos ein Klassiker der österreichischen Küche!

Das Rosewood Vienna eröffnet nun die erste Guglhupf Bar der Stadt und entführt Gäste in eine einzigartige Welt voller historischem Charme und gastronomischer Exzellenz im Herzen der Wiener Innenstadt.

Der Salon, im ersten Stock des Hotels, spiegelt den Flair der geschichtsträchtigen Wiener Kaffeehauskultur wider und bietet einen einladenden Ort um die Welt des Guglhupfs zu erkunden.


Von den zeitlosen Klassikern mit Schokolade, Mohn und Nuss bis hin zu innovativen, veganen Variationen oder sogar pikanten Überraschungen entsteht hier ein wahres Fest für den Gaumen. Jeder Guglhupf ist ein handgefertigtes Meisterwerk, das mit Liebe zum Detail und einem Hauch von kreativer Raffinesse kreiert wird.

Hier können Gäste nach Herzenslust plaudern und sich bei dem Genuss von exquisiten Cocktails, erlesenen Champagnern oder erfrischenden Tees eine Auszeit vom stressigen Alltag gönnen. Das Ambiente lässt den Geist vergangener Zeiten aufleben und bietet einen Rückzugsort, an dem die kulinarische Welt des Guglhupfs mit zeitgenössischem Day Drinking verschmilzt – fast genauso, wie es einst der Kaiser selbst genoss.

Für all jene, die den kaiserlichen Guglhupf-Spirit auch in den eigenen vier Wänden erleben möchten, bietet sich die Möglichkeit, einen Guglhupf nach persönlicher Vorliebe direkt aus der Guglhupf Bar zu bestellen.  

Für Backliebhaber, die ihre Gäste mit einem Hauch österreichischer Tradition beeindrucken möchten, gibt es einen Dry Mix zum Selberbacken in der Geschmacksrichtung Schoko-Nuss in der Guglhupf Bar zu erwerben. 

 

Die Guglhupf Bar ist Mittwoch bis Sonntag von 14.00 bis 20.00 Uhr geöffnet.

Reservierungen: telefonisch unter +43 1 7999 888 8702 oder per E-Mail an vienna.guglhupfbar@rosewoodhotels.com

Für weitere Informationen www.rosewoodhotels.com/de/vienna

(JT Nov. 2023)

Fotos: Tony Gigov, Illustration: PicMix

Geheimsache Frühstück

 

Nur wenige Wiener werden das Hollmann Beletage Design & Boutique Hotel im Herzen der Stadt kennen. Vielleicht, weil sie schon mal Besucher, die das Außergewöhnliche lieben, hier bei ihrem Trip nach Wien einquartiert haben oder weil ihnen beim Vorbeigehen in der Köllnerhofgasse 6 in der City das Hotel-Schild am Gründerzeithaus aufgefallen ist.

Noch weniger werden aber wissen, dass man in der Hollmann Beletage auch als externer Gast zum

100 % Bio-zertifizierten Frühstück von 7.00 bis 11.30 Uhr um € 35 willkommen ist.

 

Der Alltag und der Trubel der Stadt bleiben draußen, wenn man sich im kleinen Frühstücksraum, wo man von den Mitarbeitern herzlich begrüßt und umsorgt wird, niederlässt und landestypische Feinereien zu sich nimmt, die an den Tisch serviert werden.

Natürlich kann man hier mit Müsli, Joghurt, Eiergerichten und einem Buttersemmerl in den Tag starten – das Gebäck stammt übrigens vom Öfferl – dazu einen Naber Kaffee, Tee oder Kakao, Orangen- oder Apfelsaft und ein Glas Prosecco trinken. Aber eigentlich wäre das schade.

Denn das Angebot – es gibt, was gerade saisonal ist – umfasst zum Beispiel ein Wiener Fiakergulasch, eine kräftige Hendlsuppe mit Frittaten oder eine Heurigenplatte.

 

Der Just Tampier-Tipp: kommen Sie doch erst so gegen 10.00 Uhr zu einem für Wien so typischen Gabelfrühstück in die Hollmann Beletage und genießen Sie die pikanten Speisen, bei deren Zubereitung sie dem Koch auf die geübten Finger schauen können. Die Touristen sind dann auch schon in die Stadt zu Besichtigungen ausgeschwärmt und Sie können sich den kulinarischen Verführungen des Hauses hingeben!

Auf jeden Fall müssen Sie einen Tisch reservieren unter Tel. 01 9611960 oder per Email an
hotel@hollmann-beletage.at – Sie erhalten dann bei der Bestätigung auch den notwendigen Eintritts-Code, der Ihnen den Zugang zum Hotel erlaubt.

 

Weitere Informationen unter https://www.crazyhollmann.com/beletage-wien/

(JT Nov. 2023)

Fotos: Hollmann Beletage/Chris Sauper, Heldentheater, Lukas Lenhardt, Illustration: Pinterest

Paradies für glutenfreie Genießer

 

Glutenfrei essen ist längst nicht mehr nur für eine kleine Gruppe von Menschen relevant, die es aufgrund von Unverträglichkeiten müssen, sondern wurde ein Lifestyle, dem immer mehr Menschen folgen.

Tom Gottsbacher, Gründer von GlutenFreeX, dem Vorreiter im Bereich glutenfreier Backwaren und Snacks, hat einen Store in der Nussdorferstraße 43, 1090 Wien geöffnet. Die Besucher kommen in den Genuss einer feinen Auswahl an glutenfreien Leckereien, die zum Mitnehmen oder zum Genießen vor Ort geeignet sind.

 

Das Sortiment des GlutenFreeX Stores umfasst eine Vielzahl von gluten- und weizenfreien Produkten, die täglich frisch vor Ort gebacken werden. Endlich können glutenintolerante Menschen und alle, die sich bewusst für glutenfreie Ernährung entscheiden, hochwertiges Brot und Gebäck genießen.

Im Angebot sind verschiedene frisch gebackene glutenfreie Brotsorten, darunter Kartoffel, Kürbiskern, Dunkel- und Mehrkornbrot sowie französische Baguettes. Für die Mehlmischungen verwendet man ausschließlich Hefe, Hafer, Hirse oder Flohsamen, was zu einer längeren natürlichen Haltbarkeit von mindestens drei Tagen führt.

Das Sortiment von GlutenFreeX erstreckt sich auch auf köstliche glutenfreie Zimtschnecken, Golatschen, Bananenbrot und Buchteln - alles frisch von Hand gebacken.

Diese Herangehensweise gewährleistet den optimalen Nährstofferhalt, ohne Zellschädigung oder Flüssigkeitsverlust durch Einfrieren.

Darüber hinaus hat die bewusste Entscheidung, auf das Einfrieren und Wiederaufbacken zu verzichten, einen positiven Effekt auf die Energieeffizienz und trägt zur Verbesserung der Klimabilanz bei.

Die geschickte Kombination traditioneller Backkunst, hochwertiger Zutaten und sorgfältiger Zubereitung sorgt für ein einzigartiges Geschmackserlebnis.

 

Weitere Informationen unter www.gluten-freex.at

(JT Okt. 2023)

Fotocredits © Daniel Mikkelsen, Illustration by René Gruau

Labsal für die Seele – Soul Brunch im Hotel Daniel Vienna

 

Eines der besten BrunchBuffets in Wien findet man in der Bakery des DesignHotels Daniel Vienna am Landstraßer Gürtel im 3. Wiener Bezirk.

Die Bakery ist ein urbaner Hotspot, eine gelungene Mixtur aus Café, Restaurant, Bar, Shop und Lounge, wo beim Daniel Soul Brunch jeden Sonntag von 12.00 bis 15.00 Uhr eine köstliche Auswahl österreichischer und internationaler Speisen auf den Teller kommt - mit einer gehörigen Portion

„Urban Feeling“.

 

Um hier schlemmen und naschen zu dürfen, muss man nicht im Daniel wohnen. Den Soul Brunch können auch externe Gäste in der entspannten Atmosphäre erleben – mit Freunden und Familie. Angestoßen wird mit Freixenet Sekt – und es wird richtig mächtig und prächtig aufgetischt.

Zum erweiterten Frühstücksbuffet mit warmen Eierspeisen und einer knusprigen Brotauswahl werden feine warme, kalte und saisonale Gerichte am Buffet serviert, wie Räucherfische, italienischer Nudelsalat, Mortadella und Schinken, Grillgemüse, Spareribs, Gemüsecurry usw. Selbst für Vegetarier und Veganer steht eine schöne Auswahl parat. Auch Naschkatzen kommen beim Dessertbuffet mit Torten und Kuchen und dem Schokoladebrunnen auf ihre Kosten.

Im wohlfeilen Preis von € 39 inkludiert sind Tee, Kaffee, Säfte, Softdrinks und Cava vom Buffet.

Kinder von 0-5,99 Jahre sind kostenfrei dabei, von 6-11,99 Jahren zahlen sie € 19,50.

Die Gäste werden vom ServiceTeam - unter der umsichtigen Leitung von Hotelmanager Dieter Bischoff - liebevoll und bestens umsorgt.

 

Ein Brunch für Body & Soul!

Weitere Infos unter https://hoteldaniel.com/de/wien/bakery/

(JT September 2023)

Fotos: Cyruz Media Productions, Hotel Daniel

Morgenstund‘ hat Kunst im Mund‘ - Frühstück im Wiener Hotel Der Wilhelmshof

 

Gleich ums Eck vom Tegetthoff-Denkmal am Praterstern steht das Hotel Der Wilhelmshof in der Kleinen Stadtgutgasse im 2. Wiener Bezirk - ein Familienbetrieb rund um Kunst und Nachhaltigkeit in einer Ecke der Stadt, die die wenigsten Wiener kennen – aber kennen sollten!

Mit seiner künstlerischen Note ist Der Wilhelmshof einzigARTig. Das Haus hat Wiener Charme und eine Atmosphäre voller Poesie – eben ein Hotel der besonderen ART. Das Haus ist zwar ein Gesamtkunstwerk, aber kein Museum, alle Kunstwerke sind quasi begehbar, benutzbar und bewohnbar. Beauftragt mit der Kunst-Ausstattung wurde Ty Waltinger – sein Kunst- Bogen spannt sich von bemalten Lampenschirmen über beeindruckend große Pigmentbilder im gARTen bis hin zu exklusiven, großformatigen Raumbildern in den Gasträumen und Zimmern.

 

Dem Gaumengenuss kommt im Hotel eine zentrale Bedeutung zu – bevorzugt werden regionale, biologische und Fair Trade-Lebensmittel angeboten. Mit dem sehr guten Frühstücksbuffet (für externe Gäste um mehr als wohlfeile € 16) kann man in gemütlichen und natürlich sehr schön gestalteten Räumen perfekt in denTag starten - Dienstag bis Freitag von 06.00 bis 11.00 Uhr und von Samstag bis Montag (sowie an Feiertagen und verlängerten Wochenenden) von 07.00 bis 11.00 Uhr. Bitte unbedingt einen Tisch unter Tel. 01/214 55 21-0 reservieren.

Es gibt auch Gutscheine zum Verschenken für das Frühstück unter www.gurado.de/derwilhelmshof-gutschein/fruhstuck.html

Am SelfServiceBuffet findet man neben den üblichen „Verdächtigen“ wie Obst, Säften, Müslis, Eiern, Schinken, Aufstrichen, Käse, krachfrischem Gebäck und Brot, auch gluten- und laktosefreie Produkte und eine wundervolle Auswahl an Wiener Mehlspeisen wie Gugelhupf, Sacherschnitten, Striezel, Briochekipferl, Mohn- und Nussstrudel.

 

Der Just Tampier-ExtraTipp: man muss unbedingt zumindest den Abschluss-Kaffee im gARTen, einer grünen Oase, genießen. Das OutdoorParadies wurde im Sommer 2016 von Publikum und Fachjury zum schönsten Gastgarten Wiens in der Kategorie „versteckte Juwele“ (Goldener Schani 2016) gewählt. Geöffnet ist der gARTen bei Schönwetter von 09.00 bis 22.00 Uhr und lockt – nicht nur beim Frühstück - mit einem qualitativ hochwertigen Weinangebot, Bio-Säften und einigen Snacks aus der Hotelbar.

 

Das Kunsthotel Der Wilhelmshof ist ein wahres Fundstück – vom einzigartigen Ambiente über die herzliche Gastfreundschaft bis hin zur liebevollen Gaumenfreude.

Weitere Informationen unter www.derwilhelmshof.com

(JT Mai 2023)

Fotos: Der Wilhelmshof

Guten Morgen, Wien – Frühstücken im Hotel Tigra

 

Das 4-Sterne-Hotel Tigra - in dritter Generation im Familienbesitz und von Direktor Stefan Bogensperger mit großem Engagement geführt - im 1. Bezirk in Wien am Tiefen Graben, liegt zwar mitten in der Stadt, aber in einer Gegend, wo man als Wiener vielleicht doch nicht so oft hinkommt.

Schade eigentlich, denn die bauliche Geschichte des Hauses reicht zurück bis ins 16. Jahrhundert. Selbst das Musikgenie Mozart wohnte während seiner frühen Wien-Aufenthalte mehrmals im historischen und heute denkmalgeschützten Teil des Hotelgebäudes zur Untermiete.

Ein Schritt aus dem immer wieder neu gestaltetem Hotel und man ist mitten im Wiener City-Geschehen. Quasi vor der Haustüre ist die Hohe Brücke, eine außergewöhnliche Jugendstilbrücke nach einem Entwurf von Otto Wagner oder ein Stückchen weiter die gotische Kirche Maria am Gestade. Gleich ums Eck sind das Kunstforum mit seinen immer imponierenden Ausstellungen und das Palais Ferstel mit einer ganze Reihe feiner Delikatessen-Läden.

 

Vor einem Bummel in dieser interessanten Ecke der Stadt, sollte man das abwechslungsreiche Frühstücksbuffet des sehr sympathischen Hauses um ersprießliche € 22 genießen und sich mit einem Gläschen Bio-Frizzante auf den Tag einstimmen und dann leise „Amadeus, Amadeus“ von Falco summen! Der Frühstücksraum ist gemütlich eingerichtet, das umsichtige ServiceTeam ist unaufdringlich freundlich und kompetent präsent um den Gästen die Wünsche vom Gesicht abzulesen.

Man fühlt sich sehr wohl!

Mit feiner Frühstückskost beginnt man hier den Tag. Das Buffet lässt mit der erstaunlich großen Auswahl an frischem Obst und Gemüse, Obstsalat, Joghurts, Müslis, Biosäften von Rauch, Vöslauer-Mineralwasser, Lachs, Käse-, Wurst- und Schinkenplatten, hausgemachten Aufstrichen, Eiergerichten von Freilandeiern, warmen Würstchen mit Bohnen und Speck, einer guten Auswahl an Brot und Gebäck von der Bäckerei Felber, Vollwertkost und Mehlspeisen wie Gugelhupf oder Brioches keine Wünsche offen.

Veganer und Menschen mit LebensmittelUnverträglichkeiten brauchen keinesfalls auf Gaumenfreuden zu verzichten. Standardmäßig ist eine Auswahl an laktose- und glutenfreienLebensmitteln für spezielle Bedürfnisse im Angebot.

Einfach fragen oder falls man besondere Wünsche hat, diese schon bei der empfehlenswerten Reservierung unter Tel. 01 5339641-0 oder per email an info@hotel-tigra.at deponieren.

Frühstückszeiten sind wochentags von 6.30 bis 10.30 Uhr, sowie an Wochenenden und Feiertagen von 7.00 bis 11.00 Uhr.

Das Hotel liegt ca. 3 Gehminuten von der U3 Station Herrengasse entfernt. Garagenplätze findet man Am Hof oder auf der Freyung. 

 

Ein Frühstück im Tigra ist der Just-Tampier-Geheimtipp für Business-Morgentreffen!

Das Hotel bietet auch eine ausgezeichnete Ausstattung für Meetings, Präsentationen und kleine Konferenzen.

 

Weitere Informationen unter www.hotel-tigra.at

(JT Mai 2023)

Fotos wurden bereitgestellt vom Hotel Tigra, Illustration: Pinterest 

Raus aus den Federn – Frühstück im Hotel Altstadt Vienna

Ein wahres Juwel verbirgt sich in einem altehrwürdigen Patrizierhaus hinter der Hausnummer Kirchengasse 41 in Wien-Neubau! Das Hotel Altstadt Vienna befindet sich im angesagten Boboville am Spittelberg. In dieser schönen familiengeführten Herberge wird die Kunst der Gastfreundschaft gepflegt, herzliche Gastgeber leben sie und schaffen eine WohlfühlAtmosphäre für die Gäste!

Der Besitzer Otto E. Wiesenthal hat das beeindruckende Haus mit einer beachtlichen Sammlung zeitgenössischer Kunst vor mehr als drei Jahrzehnten gegründet – die Eröffnung war 1991. Zeitgenössische Werke von Warhol, Kowanz, Prachensky, Leibowitz, Attersee, Helnwein uvm. inspirieren die Menschen im Hotel. Saskia Wiesenthal ist als Marketing & Art Manager für alle Themen rund um Kunst und das schöne Präsentieren verantwortlich. Barbara Hammerschmid-Kovar ist die Geschäftsführerin des hochmotivierten Teams.

Die Gastgeber lieben gutes Essen, das spürt man, bieten sie doch eines der feinsten HotelFrühstücksbuffets in Wien an – auch für externe Gäste zum wohlfeilen Preis von € 34.

Vielleicht gibt es woanders Kaviar und Champagner – hier nicht, dafür ausgezeichneten Schinken, Lachs und köstlichen Käse, Kipferl, resches BioBrot von Öfferl, knusprige Semmerln und Butter aus Omas Porzellan-Tiegel, besten Kaffee und Tee, Eiergerichte wie zum Beispiel Omelettes oder perfekte Eier im Glas, Aufstriche, Müsli, Marmeladen und täglich wechselnde warme und süße Gerichte,

Bio-Säfte und VitaminShots und zum Einstimmen auf einen schönen Tag das ein oder andere

Gläschen Prosecco.

Wirklich gut haben es hier auch Veganer oder Menschen mit NahrungsmittelUnverträglichkeiten.

Es gibt für sie eine gelungene Auswahl an Speisen. Einfach gut!

Es wird den Gästen an nichts fehlen, denn das liebeswerte und sehr umsichtige Frühstücksteam ist so strahlend freundlich, wie ein Morgen sein soll. Der Mensch steht im Vordergrund des Tuns der Hotelmannschaft, die auch auf sich schaut, denn nur wenn es ihr gut geht, strahlen alle – die Gäste an – und die zurück!

 

Der Just Tampier-Tipp: wenn Sie für festliche Anlässe wie z.B. Muttertag, Vatertag oder Geburtstag ein Geschenk suchen, empfehlen wir den Erwerb eines Gutscheines für ein Frühstück unter https://altstadt.expressgutscheine.net/

 

Das Frühstück wird täglich bis 11.00 Uhr serviert, am Wochenende sogar bis 11.30 Uhr.

Die nachhaltigen und regionalen Spezialitäten vom Buffet genießt man in den gemütlichen Salons des Hotels.

Eine Tischreservierung unter Tel. 01/522 6666 ist erwünscht und ratsam, sowie eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie U3 oder 13A.
Lassen Sie sich von der (Frühstücks)Muse küssen im Altstadt Vienna – einem strahlenden Tag steht dann nichts mehr im Wege!

 

Weitere Informationen unter www.altstadt.at

(JT Mai 2023)

Fotos: Altstadt Vienna, Illustration by Sally Edelstein

Frühstück im Hotel Imperial – eine Hommage an Wiener Traditionen

 

Es darf champagnisiert werden! 

Im eleganten Hotel Imperial in Wien am Kärntner Ring wartet täglich im Café Imperial ein köstliches Champagner-Frühstücks-Buffet (nicht zu verwechseln mit dem sonntäglichen Brunch!) auf die Hotelgäste, aber auch auf externe Gäste, was die Wiener sich unbedingt gönnen sollten, wenn sie zum Beispiel etwas zum Feiern haben oder einfach nur als Belohnung, weil es gerade so passt!

 

Das Buffet lädt bei dem ein oder anderen Glas Champagner zum Gustieren ein – Bio-Joseph-Brot und Gebäck, frisches Obst, ein Müsli- und Cornflakes Sortiment, Schinken, Wurstspezialitäten, Pasteten, Fische, Käse, Fruchtsäfte, Honig, Marmeladen wählt man selbst von der Theke. Warme Speisen werden serviert. Eiergerichte wie Eierspeise mit Kernöl, Omelettes oder Eggs Benedict und Palatschinken, die je nach Wunsch frisch zubereitet werden, treffen auf eine hervorragende Auswahl der Wiener Mehlspeistradition. Süßigkeiten vom Briochekipferl und Gugelhupf über Mohn- und Nussstrudeln bis hin zur Topfengolatsche verwöhnen den Gaumen.

Klassische Wiener Kaffeespezialitäten, heiße Schokolade und duftender Tee werden vom aufmerksamen Team auf liebenswürdige Art und Weise serviert. Man wird bestens betreut und rasch und zuvorkommend umsorgt.

Selbstverständlich sind für Menschen mit Unverträglichkeiten glutenfreies Gebäck und lactosefreie Milch, Mandelmilch etc. vorrätig.

 

Das Champagner Buffetfrühstück gibt es jeden Tag (neben einem à la Carte Frühstück oder fertiggestellen Frühstücksvariationen) um € 47. Es sind auch Gutscheine dafür zum Verschenken erhältlich.

Weitere Informationen unter www.cafe-imperial.at bzw. www.imperialvienna.com

 

Der Just Tampier-Tipp: unbedingt eine Tischreservierung vornehmen und im Hinblick aufs Champagnisieren ein Taxi oder die Öffis benützen!

In der warmen Jahreszeit kann man auch im Schanigarten vor dem Kaffeehaus Platz nehmen und beim Frühstücken das Treiben auf der Ringstraße beobachten.

(JT 2023)

Fotos: Hotel Imperial Linkedin, © Hotel Imperial Frühstück by Inge Prader, Café by Matthew Shaw, Illustration by Coby Whitmore

Good Morning!

Frühstück im Wintergarten im Palais Hansen Kempinski Vienna

 

Damit unser Tag ein feiner wird, ist das Frühstück die wichtigste Mahlzeit! Meistens frühstückt man ja zu Hause, aber wenn es wirklich gut sein soll, so hervorragend eben, dass man das immer wieder haben will, dann muss man raus aus den heimischen Federn und rein ins Hotel Palais Hansen Kempinski Vienna am Schottenring.

 

Im schönen Palais erwartet die Gäste im Restaurant „Wintergarten“ ein ServiceTeam, das die Frühstücker umsichtig, unaufgeregt und unaufdringlich betreut, in einer angenehmen „grünen“ WohlfühlAtmosphäre.

 

Ob man sich für eine an der Live Cooking Station zubereitete Eierspeise nach Wahl entscheidet oder sich pochierte Eier, Shakshuka, Ei Benedikt, Florentin oder Royal, selbst asiatische Speisen wie Dim Sum oder Congee servieren lässt - mit einer köstlichen Butter-, Brot- und Gebäckauswahl, Käse, Forelle, Lachs in unterschiedlichen Variationen, Cerealien, Bircher-Müsli, frischem Obst und Gemüse, diversen Joghurts, Schinken und Wurst, Croissants, Gugelhupf, Marmeladen etc. hat man die Qual der Wahl!

Komplettiert wird das Angebot von verschiedenen frischgepressten Vitaminsäften und Mineralwasser. Außerdem kann man sich ein Gläschen des guten Kempinski-Haussektes gönnen und selbstverständlich Kaffee, Kakao oder Tee aus dem Tea Menu von English Breakfast über Darjeeling Second Flush TGFOP bis zu einer Waldkräutermischung - und das so viel das Herz begehrt.

Für Allergiker und Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten ist mit einem Extra-Angebot vorgesorgt. Veganer und Vegetarier finden ganz sicher etwas am großzügigen Buffet.

 

Das Frühstück wird während der Woche von 6.30 bis 10.30 Uhr serviert und am Wochenende und an Feiertagen von 7.00 bis 11.00 Uhr für € 42 pro Person.

Unser feiner Just Tampier Tipp: schenken Sie doch Ihren Liebsten einen Gutschein für ein Frühstück – man wird Sie dafür lieben! Es stehen ja demnächst Festivitäten wie Muttertag und Vatertag ins Haus!

 

Weitere Informationen unter https://www.kempinski.com/de/palais-hansen/restaurant-bar

(JT 2023)

Fotos: Kempinski Palais Hansen Vienna; EWB, Illustration: Pinterest

Feines Frühstück mit Stil im Hotel Sacher Wien

 

Die Original Sacher-Torte und das Hotel Sacher zählen unbestritten zu den Wahrzeichen Wiens und sind Botschafter der Stadt in die weite Welt hinaus.

 

Die illustren Gäste starten hier in einem wunderschönen Ambiente und einer sehr angenehmen Atmosphäre ohne Hektik erfolgreich und stilvoll in den Tag - mit einer reichhaltigen Auswahl am Frühstücks-Buffet, das wirklich keinen Wunsch offen lässt,. Serviert wird im Marmorsaal und in der benachbarten Grünen Bar von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr.

 

Das Frühstück können im Sacher auch die Nicht-Hotel-Gäste um € 55 genießen – es entspricht in jeder Hinsicht den hohen kulinarischen Erwartungen, die man an das Haus hat. Die Zufriedenheit der Kunden steht im Mittelpunkt des Frühstücksleiters, Mark Kranz, und seinem zuvorkommenden Team. Die Gäste werden ausgesprochen liebenswürdig und herzlich, aber unaufdringlich umsorgt. Es wird einem quasi jeder Wunsch von den Augen abgelesen! Besucher mit bestimmten Vorlieben wegen etwaiger Unverträglichkeiten bekommen im Handumdrehen zum Beispiel glutenfreies Gebäck, laktosefreie Milch oder vegane Spezialitäten kredenzt.

 

Wer nicht selbst vom Buffet wählen möchte, dem werden die gewählten Getränke und Speisen selbstverständlich serviert. Die Auswahl ist auf jeden Fall sehr fein: diverse Kaffee- oder Teespezialitäten, Müsli, Milch, Rahm, Fruchtsäfte von Orange Tomaten bis Karotten, Obst, Gemüse, Schinken, Pasteten, Käse, Lachs, Forelle, Flusskrebse, knuspriges Brot und Gebäck stehen zur Auswahl am fein arrangierten Buffet. Ein oder mehrere Gläschen HausSekt lassen den Tag beschwingt beginnen. Eine Vielfalt an zum Beispiel EierSpezialitäten wie Omelettes, Ei Florentine, Benedikt oder Royal, Original Sacherwürstel und Kalbsbratwürstel, Burrata, Tofu Scramble, Smoothie Bowl, aber auch Palatschinken, Porridge oder Belgische Waffeln können bestellt werden. Für Naschkatzen gibt es Gugelhupf, Apfelstrudel und natürlich die berühmte Sacher-Torte, wer will mit Schlagobers.

 

Der Just Tampier-Tipp:

Jeder Wiener muss einmal im Sacher frühstücken! Das ist auch für einen außergewöhlichen Anlass wie eine kleine FamilienFeier oder ein FreundeTreffen die optimale Kulisse. Eine TischReservierung unter Tel.Nr. 01 51 456-0 oder per E-Mail an wien@sacher.com ist unerlässlich und sollte unbedingt rechtzeitig vor dem Wunschtermin vorgenommen werden.

Unter dem Link https://shop.sacher.com/geschenk-gutschein-sacher-buffet-fruehstueck-2 können Sie auch einen Gutschein für das Frühstücks-Buffet bestellen und verschenken.

 

(JT 2022)

Fotos: Hotel Sacher, EWB

Feine FrühstücksFrische im Park Hyatt Vienna

 

Ein Hotspot für Genießer ist das Frühstücksbuffet in The Bank Brasserie & Bar im Park Hyatt Vienna (www.restaurant-thebank.at) in der Bognergasse 4/Am Hof in der Wiener City.

In der historischen Kassenhalle des ehemaligen Bankgebäudes Am Hof beginnt der Tag in einer angenehm gelassenen, edlen Atmosphäre im wunderschönen Jugendstil-Ambiente bei leiser Musik. Eine offene Showküche bietet die Möglichkeit, dem Küchenteam bei der Zubereitung der Speisen über die Schulter zu schauen.

 

Wo einst eifrig Geld gezählt wurde, speist man morgendliche Spezialitäten um € 37 pro Person von Montag bis Freitag von 6.30 bis 10.30 Uhr und Samstag und Sonntag von 6.30  bis 11.00 Uhr. Ein Tisch sollte unter Tel. 01/22740 1236 bzw. per email an restaurant-thebank.vienna@hyatt.com reserviert werden.

 

Beim „Hof Frühstück“  trinkt man Kaffee, Tee, Wasser und Fruchtsäfte, isst krachendfrisches Öfferl Brot, freut sich über warme Semmerln als JourGebäck, Lachs, gebratenen Rollmops, Beinschinken, Blechkuchen der Saison, Croissants, genau auf den Punkt reifen Käse, Früchte und Gemüse, Leberkäse, Bratwürste usw.

Von der Karte kann man die diversesten Eierspeisen wie z.B. Egg Florentine, Getrüffeltes Rührei oder ein Bauernspiegelei mit Schwammerl und Blutwurst und absolut perfekte Eier im Glas auswählen, die frisch zubereitet und vom äußerst umsichtigen, aber unaufdringlichem Personal serviert werden.

Feinheiten wie Pancakes mit Blaubeeren, Karotten Waffel mit Zimt, Mandelmilch French Toast oder Honig Marillen Porridge versüßen den Start in einen aufregenden Tag im weihnachtlich geschmückten  Wien.

Auf Wunsch gibt es selbstverständlich glutenfreies Gebäck und Kuhmilchalternativen.

 

Der Just-Tampier-Tipp: Bevor Sie die hervorragende Lage des Park Hyatt Vienna als perfekten Ausgangspunkt für einen Stadtbummel durch das nahe Viertel rund um Judenplatz/Schulhof/ Parisergasse nutzen, stimmen Sie sich doch darauf ein mit einem eisgekühlten Glas vom Grünen Veltliner Sekt vom Winzer Pfaffl!

 

(JT 2019)

Fotos: Park Hyatt, EWB